Autor Thema: Sinusförmig  (Gelesen 4150 mal)

Offline Rapsilla

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Sinusförmig
« am: Mai 01, 2006, 02:33:43 Vormittag »
Hallo leutz,
wie kann man die Schaltung so verändern, dass die Spannung Sinusförmig ist? Wenn der Trafo durch einen mit mehr Leistung ersetzt wird, z.B 240VA, wird dann auch die Ausgangsleistung höher sein? Spielt das eigentlich eine Rolle bei 230V~ Verbrauchern, ob Rechtecksignal oder Sinus? Ich bin im Elektronik eher ein fortgeschrittener Anfänger. Weiß nur das wichtigste: Widerstand berechnen, Leistung berechnen, Schaltzeichen :rolleyes: , benutzung von Messgeräten :D .....

Danke im vorraus

Offline Knolle_P [Webmaster]

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 964
    • Profil anzeigen
    • Knolles Elektronik Basteln Page
Sinusförmig
« Antwort #1 am: Mai 01, 2006, 02:27:27 Nachmittag »
Ob das dem entsprechenden Gerät was ausmacht hängt vom Gerät ab...
Ich weiss nicht wie son Schaltnetzteil eines PCs reagiert wenn die Spannung nicht so ist ´wie sie soll..

Ne simple Methode  sich an den Sinus anzunähern ist eine Tastpause...

Da wird die Spannung nicht einfach umgepolt wie bisher... sondern quasi in jedem Nulldurchgang eine Pause eingelegt.. so nähert man sich der Sinuskurve schon ein wenig an..

Gruss,
Knolle

Offline Rapsilla

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Sinusförmig
« Antwort #2 am: Mai 01, 2006, 06:22:11 Nachmittag »
Wird die Leistung denn erhöht, wenn ich einen Trafo mit mehr VA nehme? Ich hab schon alle Teile bei reichelt gefunden. Bei dem IC bin ich mir allerdings nicht sicher, ob das der passende IC ist(Best.Nr. MOS 4047). Würde der gehen? Und ich hab da noch ne Frage: Wie kann ich die 50Hz  ohne frequentmessgerät einstellen? Ich hab kein frequenzmessgerät und extra dafür ein Multimeter zu kaufen lohnt sich nicht.

Offline der R

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
    • Profil anzeigen
Sinusförmig
« Antwort #3 am: Juni 02, 2006, 09:14:37 Vormittag »
hi nimmst dir ja viel vor also deine ausgangsleistung wird nicht automatischhöher wenn du dir einen größerentrafo holst das müssen auch deine transistoren oder fets abkönnen (240VA bei 12V sind 20A). um etwas sinus artiges hinzubekommen kannst das mit der schaltpause machen oder du nimmst einen PIC, AVR, Z80 oder sonstirgenteinen prozzi und lässt den die transen ansteuern oder die tritte nich ganz so schöne möglichkeit, da du die prozzi variantre auch als FU nehmen kannst, ist einen spezial IC zunehmen hab da in meiner zeug kiste noch einen rumlig ka wie der hies aber reichelt hat den war glaub was mit ILC am anfang der kann rechteck dreieck/sägezahn und eine relativ saubere sinusspannung ausgeben....


jetzt zum großen aaaaaaber ich hab werend meiner lehrzeit vor ca. 2jahren einen schweineteuren wechselrichter vom RS von 24V auf 230V an eine we-station angeschlossen, hatte 24V bleigehl akkus wegen der mobilität, da war ein laptop drauf und die ham ja schaltnetzteile, es war schon interessant zu sehen wie schlecht die angeblich sinuspannung war das netzteil hat es nicht geschat anzuschwingen... also oszi ran und mal schauen was da rauskommt und siehe da der sinus war nicht nur etwas zerhackt wie man der von FUs für mehere 1000 € kennt neine der sinus bestand pro halb welle aus 3 strichen der erste am null durch gang der zweite etwa bei 50% der 3te wieder bei 50% und dann kamm der nechste nulldurchgang