Autor Thema: Ausgang direkt per Kabel in den Receiver (Yamaha)  (Gelesen 3948 mal)

Offline geosch

  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Ausgang direkt per Kabel in den Receiver (Yamaha)
« am: Juli 26, 2008, 11:36:33 Vormittag »
Hallo!

Ich würd gern den Ausgang des Empfängers direkt (per Kabel) mit der remote-in Buchse an meinem Receiver verbinden. Wenn mich nicht alles täuscht is das der sog. RC5 Standard (für DENON, ONKYO, YAMAHA, MARANTZ, u.a.)
Hat das schon jemand ausprobiert oder gibts da Dinge, die man im Vorhinein abändern kann/muss.

(Die Spannungsversorgung könnte ich in meinem fall genialerweise ja über "+12V control" Buchse am Receiver herstellen, oder?)

Danke schon mal und lg

geosch

Offline Knolle_P [Webmaster]

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 964
    • Profil anzeigen
    • Knolles Elektronik Basteln Page
Ausgang direkt per Kabel in den Receiver (Yamaha)
« Antwort #1 am: Juli 27, 2008, 11:18:01 Vormittag »
Also ich kenne den RC-5 Stamdard leider nicht!
Von daher nur was machen wenn du sicher bist was du tust.
Vielleicht hat hier jemand anders Ahnung davon!
Gruss,
KnolleP

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1047
    • Profil anzeigen
Ausgang direkt per Kabel in den Receiver (Yamaha)
« Antwort #2 am: Juli 28, 2008, 04:08:19 Nachmittag »
HI,
soweit ich das aus meinem Denon nachgelesen habe werden auf dieser Buchse 20mA Ströme mit den IR-Signalen moduliert.
Allerdings ohne die 36kHz-'HF', die für die IR-Luft-Strecke verwendet wird, sondern das reine digitale Nutzsignal.

Der RC-5-Standard kann in den einschlägigen Werken nachgeschlagen werden - Beste Liste brachte ELV vor ein paar Jahren heraus, in der alle IR-Fernsteuer-Codes und die Funktionen dahinter mit Gerätetypzuordnung Matrixartig aufgezeigt wurden.

Cu
Stef

Offline geosch

  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Ausgang direkt per Kabel in den Receiver (Yamaha)
« Antwort #3 am: August 13, 2008, 08:38:45 Nachmittag »
Danke schonmal für die Antworten!

Folgende zusatzinfos

Ich brauch eigentlich nix an den codes ändern, da ich die original-FB verwende, nur eben um die ecke, das sollte der Receiver dann schon verstehn.

Zum anderen weiss ich nicht ob das HF-Trägersignal wirklich stört, möglicherweise, kann man ja den poti variieren.
Beim IR-Link von URL="h t t p://w w w.mediacraft.de"]mediacraft[/URL] is angeführt, dass sich statt der IR-Sendedioden einfach ein klinkenkabel verwenden lässt. Was ziemlich genau mein wunsch wäre, nur eben nicht um 100Euros.

Unsicher bin ich mir etwas bezüglich der verlängerung der Signaldauer, aber eigentlich sollte dass ja auch kein problem sein.
Ich werd mal den lötkolben anheizen und ausprobiern.

lg Geosch