Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10
21
Schaltplansuche / Re: 12v verzögerungsschaltung
« Letzter Beitrag von Matzetroniker am Mai 27, 2020, 10:17:05 Vormittag »
Ich brauche eine 2-3 sekunden abschaltverzögerung mit einem wechselrelais?
Wenn ich 12v einspeise vom blinker, trennt das relais standlicht von 12v, muss aber den zustand halten können wenn blinker 0, jedesmal countdown neustarten, wenn blinken wieder 12v. Wenn blinken dann beendet ist wechselt relais wieder zu 12v und standlicht geht wieder an. Richtig oder denke ich falsch?
22
Schaltplansuche / 12v verzögerungsschaltung
« Letzter Beitrag von Matzetroniker am Mai 26, 2020, 05:40:12 Nachmittag »
Hi. Auf der suche um mein problem zu lösen, bin ich hier gelandet.

Ich habe folgendes problem:
Ich habe ein einem kfz led schläuche verbaut, welche tagfahrlicht weiss und blinker gelb leuchten. An diesem schlauch befinden sich 3 kabel. Schwarz - masse, rot - tagfahrlicht und gelb - blinken.

Ich benötige nun eine art verzögerungsschaltung.
Das tagfahrlicht fungiert als standlicht. Somit hat rot nur 12v wenn der lichtschalter auf position 1 ist. Masse dauer von karosse.
Wenn jetzt gelb die 12v vom blinker bekommt, möchte ich, das rot standlicht abgeschaltet wird und erst 3 sekunden nach dem das blinken aufhört wider angeht.

Wenn möglich eine schaltung ohne relais, einfach und klein.
Ich kann nen schaltplan lesen und verstehen. Nur zum erstellen fehlt mir das fach chinesich.

Hoffe mir kann geholfen werden.
23
26 2x20Watt Verstärker / Re: Ausgang TDA1553Q
« Letzter Beitrag von Hobby am Mai 02, 2020, 09:04:46 Nachmittag »
Oh... Noch keine 100 prozentige Antwort!
24
Allgemeine Elektronik / Ablauf um eine Schaltung/ein Schema zu erstellen anzugehen
« Letzter Beitrag von Dee am April 28, 2020, 11:59:08 Vormittag »
Hallo zusammen.
Ich bin neu auf dem Gebiet aber kenne die Grundlagen der Elektronik, wie zB Funktion und Symbole der Bauteile, Schema lesen usw.

Nun möchte ich aber eine Idee umsetzen (fiktiv im Moment, habe aber viele Ideen die ich eben umzusetzen gedenke :lol: ) und frage mich, wie ich vorgehen soll, wenn die Funktion der zu erstellenden Schaltung klar ist (also was geschehen muss wenn dieser Sensor das macht oder der Schalter muss das machen und das Licht sollte dann blinken usw.)?

1) Von "vorne nach hinten"?
Soll ich zuerst alle Bauteile, die für die hauptsächliche Funktion primär sicher reinkommen (wie zB Sensor(en), Taster und Schalter, LEDs etc.) offen im Schema mal platzieren, was aber kommt dann genau? Und wie gehe ich vor bei der Dimensionierung? Ich habe ja noch keinen Strom, keine Spannungsquelle...

2) Von "hinten nach vorne"?
Soll ich ungefähr annehmen, "ein 24VDC Netzteil" (zB) ist klein und passt auch überall hin: Und von da aus meine Schaltung bzw. mit dieser "vorhandenen" Spannung beginnen zu rechnen?

3) Von "Mitte nach aussen"?
Oder soll ich die primär vorkommenden Bauteile offen im Schema platzieren,...ja, dann wüsste ich schon nicht mehr wie weiter, weil ich einerseits ja entweder das "Netzgerät" habe,...hmm...

Eben, und schon wüsste ich nicht mehr weiter...  :confused:

Ich hoffe ihr versteht was ich meine, habt ihr mir einen Vorgang, Ablauf, wie ich an so eine Schaltung rangehen muss?

Ich freue mich auf eure Anregungen, damit ich logisch oder mit einem klaren Ablauf vorgehen und loslegen kann  :D

Grüsse euch!
25
26 2x20Watt Verstärker / Re: Ausgang TDA1553Q
« Letzter Beitrag von Knolle_P [Webmaster] am April 21, 2020, 10:12:44 Vormittag »
Hallo,
im Prinzip gibt es glaube ich bei Lautsprechern ja nicht wirklich + und - da sie ja eh mit einem "Wechselspannungs-Audiosignal" betrieben werden. Sie sollten aber Phasengleich angeschlossen werden, damit die Druckwelle die ein LS erzeugt nicht durch eine "Unterdruckwelle" des nachbar LS geschluckt wird. Soweit also richtig das die Polung dann doch eine Rolle spielt.

Aber ganz ehrlich. Keine Ahnung welche Anschlüsse von dem IC welche Polung haben. Von der Bezeichnung im Datenblatt würde ich auch sagen wie du geschrieben hast, 4+6 sowie 7+9 sind jeweils gleich gepolt. Aber laut Schaltbild würde ich eher davon ausgehen das Anschluss 4 und 9 Plus sind bzw. gleich gepolt sind. Denn bei Beiden liegt der Eingang auf der + Seite des Operationsverstärkers.

Aber vielleicht hat ja einer mehr Ahnung und kann helfen...

Ich habe mich darum nie gekümmert, da ich keinen unterschied gehört habe.
Testen könnte man das akustisch, indem man an beide Anschlüsse das gleiche Signal gibt und beide Lautsprecher dicht beisammen stellt und lauscht. Wenns lauter ist stimmt die Polung überein....
Gruß
Knolle_P

26
26 2x20Watt Verstärker / Ausgang TDA1553Q
« Letzter Beitrag von Hobby am April 16, 2020, 11:05:45 Nachmittag »
Hallo, leider ist im Schaltplan nicht angegeben was plus und minus, rechts und links bei den Lautsprechern ist! Ist es richtig, dass rechts 4+ 6- und links 7+ 9- ist? Danke für eine schnelle Antwort!
27
Allgemeine Elektronik / Re: Bewegungsmelder und Taschenlampe bauen
« Letzter Beitrag von Knolle_P [Webmaster] am April 14, 2020, 10:33:12 Vormittag »
Hallo,

@ El-haber
Albertus hat ja recht das hier nix mehr los ist.

Laut Datenblatt bei Conrad hat der AMN31112 den Digitalteil wohl schon eingebaut.
h t t ps://asset.conrad.com/media10/add/160267/c1/-/de/000504928DS01/datenblatt-504928-panasonic-bewegungsmelder-amn31112j-3-6-vdc-o-10-mm-1-st.pdf

@Albertus
Der oben genannte Melder müsste im einfachsten Fall, wie im Datenblatt unter Anschlussdiagramm Digitalversion angeklemmt werden. Dann fehlt aber der Timer. Das Licht würde immer nur so lange angehen solange etwas detektiert wird.

Um den Ausgang anzuschließen brauchts 2 Widerstände und einen Transistor die wie angegeben verschaltet werden. Da der Ausgang nur 100µAmpere Liefern darf/ kann, würde ich für den Ausgangswiderstand einen 33K Widerstand probieren.
Versorgungsspannung -0,5 =3,2V / 0,0001Ampere = 32K
Da kommt der ein simpler 33K am nächsten.
Ich habe aber auch nicht im Kopf wie die Akkuspannung bei leerem Akku ist, denn dann sollte ja auch noch alles laufen.

Für den Transistor einen kleinen kleinen N-Kanal Mosfet. Für den zweiten Widerstand kann man schätze ich alles mögliche nehmen.. einfach noch einen 33K. Oder besser 330K, damit die Spannung am Gate nicht zu gering wird. Der soll den Gate Eingang des Fets nur immer wieder nach Masse ziehen.

Aber wie sich das ganze verhält und welcher Fet kann ich aus dem Stehgreif auch nicht sagen.
Ich hoffe ich habe nichts falsches geschrieben.

Hinter den Fet kann dann noch eine Timerschaltung mit NE555 ( wie EL-Haber schon geschrieben hat), die findet man aber überall im Netz.

Zum testen kann man erst mal eine LED mit Vorwiderstand an den Fet packen, wenn das dan geht, (LED Leuchtet bei detektion) kann man ja den Timer dahinter hängen.

Es gibt auch fertige Melder mit allem drum und dran.
Besonders für den Arduino die sind billig zu bekommen und haben laut Produktinfo alles:
h t t ps://w w w.az-delivery.de/products/bewegungsmelde-modul?variant=8188899786848&gclid=EAIaIQobChMI9oDj-L_n6AIVweF3Ch1ldA3WEAQYASABEgKf4fD_BwE#description

Aber für 5 Volt angegeben. Ob die mit weniger laufen weiß ich auch nicht....

(Links werden bei mir am Anfang zerstückelt, wegen Spam)

Gruß
Knolle_P


28
Allgemeine Elektronik / Re: Bewegungsmelder und Taschenlampe bauen
« Letzter Beitrag von Albertus am März 25, 2020, 05:27:17 Nachmittag »
Re: Bewegungsmelder und Taschenlampe bauen
« Antwort #3 am: Heute um 02:58:17 Nachmittag »

Autor el-haber

Frage: Warum kann ich die Antwort nicht öffnen?
29
Allgemeine Elektronik / Re: Face Time Geräte
« Letzter Beitrag von el-haber am März 25, 2020, 03:05:01 Nachmittag »
Hi, bei uns läuft das mit den vorinstallierten Firmen-Notebooks, auf denen ein Virenscanner mit Auto-Update über den Firmeneigenen replikator läuft.
Dazu ist jeder aufgefordert, dass er sich als erstes über VPN einwählt im lokalen Internet-Anschluß.
Als Programm verwenden wir dann einen firmeneigenen SKYPE-Server, nicht den offiziellen von Windows.

Das geht dann mit Headsets am Rechner oder mobil über die Einwahl am Skype-Server - ohne Bild - aber mit gutem Ton.

cu
St
30
Allgemeine Elektronik / Re: Bewegungsmelder und Taschenlampe bauen
« Letzter Beitrag von el-haber am März 25, 2020, 02:58:17 Nachmittag »
Ein paar Tage musst du uns schon Zeit geben.
Wenn es dringender ist, dann brauchst einen Vertrag beim Ing-Büro deines Vertrauens.

Also - für den PIR brauchst einen Operationsverstärker, mit einer Beschaltung, die den delta-Theta des Sensors auswerten kann.
Dazu dann noch ein Halteglied, das dann die LED eine bestimmte Zeit eingeschalten läßt - NE555.
Der Eingang vom Timer / Halteglied kann dann auch über einen Taster ausgelöst werden.

die Netzschaltungen mit den Bewegungsmeldern laufen leider nur mit 230V - das ist für Mobilen und Akku-Einsatz nicht geeignet.

cu
St
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10