Autor Thema: 'Andimmzeit' - sanftes Einschalten der Beleuchtung  (Gelesen 4054 mal)

Offline fipsderkater

  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
'Andimmzeit' - sanftes Einschalten der Beleuchtung
« am: Juli 10, 2010, 06:29:38 Vormittag »
Hallo zusammen,
ich habe die Schaltung erfolgreich aufgebaut. :)
Zum variablen einstellen der 'Dimmzeiten' habe ich hinter R2 noch einen Poti mit 50K geschaltet.
Wie bereits beim Projekt unter 'Berichte' jmd geschrieben hat, geht beim Öffnen der Tür das Licht einfach 'nur' an. Es wird nicht sanft eingeschaltet oder 'hochgefahren' sondern es geht einfach an !:confused:
Habe ich da etwas falsch gemacht oder falsch verstanden?
Was kann/muss ich ändern um das 'Andimmen' der Innenleuchte zu realisieren?

Vielen Dank für Eure Hilfe und Grüße..

Fips

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1038
    • Profil anzeigen
'Andimmzeit' - sanftes Einschalten der Beleuchtung
« Antwort #1 am: Juli 12, 2010, 11:14:48 Vormittag »
Hi,
der Schaltplan müßte grundsätzlich verändert werden.

Funktion jetzt:
Der Schalter schließt T1-Basis kurz - der Widerstand von 10k lädt (schnell) den Kondensator auf und der 100k-Widerstand versorgt den MOS-FET ebenso schnell mit der nötigen Einschaltspannung.
Der Schalter wird wieder geöffnet (Tür zu) und der T1 ist leitend. Damit ist die Versorgung des Kondensators unterbrochen und er wird über den 4,7MOhm-Widerstand (mit 100k Vorwiderstand) langsam entladen. Ab einer bestimmten Spannung so um 8Volt am Gate, beginnt die Lampe zu dimmen.

Veränderung:
ein Transistor wird als PNP-Ausgeführt und versorgt als Stromquelle mit wenigen mA den Ladevorgang am Kondensator, wenn der Schalter geschlossen ist.
Gleichzeitig wird der Entladewiderstand 4,7M über einen 2. Transistor abgetrennt. Diese Abtrennung kann mit dem jetzigen Transistor T1 erfolgen, der dann aber ohne Diode und R2 den 4,7M nach Masse legt.
Der PNP-Transistor (T2) wird über den Schalter ebenso wie T1 aktiviert (entkopplungsdiden vorsehen) wenn dieser geschlossen ist.

CU
St.
« Letzte Änderung: Juli 12, 2010, 11:16:35 Vormittag von el-haber »

Offline fipsderkater

  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
'Andimmzeit' - sanftes Einschalten der Beleuchtung
« Antwort #2 am: Juli 12, 2010, 02:37:30 Nachmittag »
Vielen Dank el-haber für Deine schnelle Antwort.

Das hört sich ja vielversprechend an. Nur leider ist mein elektronische Verständnis zu unterbelichtet, dass was Du geschrieben hast, anhand der Worte in eine Schaltung umzusetzten.

Wäre es zu viel verlangt, wenn Du mir eine simple Skizze anfertigst?

Vielen Dank vorab und beste Grüße

fips :)

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1038
    • Profil anzeigen
'Andimmzeit' - sanftes Einschalten der Beleuchtung
« Antwort #3 am: Juli 13, 2010, 02:08:23 Nachmittag »
Hi,
könnte so aussehen: - mir sind da noch ein paar optimierungen beim zeichnen eingefallen

Offline fipsderkater

  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
'Andimmzeit' - sanftes Einschalten der Beleuchtung
« Antwort #4 am: Juli 13, 2010, 03:18:23 Nachmittag »
Neeee wie genial, und vor allem wie schnell.:D
Ganz ganz lieben Dank. Werde mich am WE mal dran setzten un die Schlatung aufbauen.

Werde dann auch über das Ergebnis des An- und Ausdimmverhalten und der Dimmzeiten berichten.

Viele Grüße und bis bald...
Fips

Offline fipsderkater

  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
'Andimmzeit' - sanftes Einschalten der Beleuchtung
« Antwort #5 am: Juli 20, 2010, 05:33:31 Nachmittag »
Hi St.,
so habe die Schaltung mal aufgebaut. Ergänzend habe ich noch zwei Potis hinzugefügt um ggfs. die Zeiten zu korrigieren.
Leider verhält sich der 'Andimmvorgang' genau so wie bei der ersten Schaltung.
Hab ich etwas falsch verbunden?
Mein Ziel ist es, wenn die Tür aufgemacht wird, das licht langsam 'eindimmt' und nach dem Schließen langsam erlischt..

Bin für jeden Tipp dankbar...

Viele Grüße...

Fips

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1038
    • Profil anzeigen
'Andimmzeit' - sanftes Einschalten der Beleuchtung
« Antwort #6 am: Juli 20, 2010, 09:26:21 Nachmittag »
HI,
hab die Schaltung nur in meinem wirren Kopf simuliert - vermutlich hab ich was übersehen.

Wie verhält sich der Schalter? Üblich ist ein Einschalter am Türkontakt - oder liege ich da falsch.

Wie verhält sich der MOS-Transistor. Du kannst ja mal eine Spannungs-Strom-Kennlinie aufnehmen und dann die Spannungskurve am Kondensator beobachten, wenn der Strom über den 2,5MOhm Widerstand die Ladung aufbaut. Poti ist in der 'richtigen Stellung'?

Leckströme der Transistoren (NPN) können bei Kollektorwiderständen im MOhm-Bereich durchaus eine Rolle spielen.
Könnte auch sein, daß der MOS eine zu steile Kennlinie hat.

CU

Offline fipsderkater

  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
'Andimmzeit' - sanftes Einschalten der Beleuchtung
« Antwort #7 am: Juli 21, 2010, 07:19:30 Vormittag »
Hi St.

Mit der Türschalter hast Du recht. Beim öffnen der Tür schließt der Schalter und schaltet Masse durch.

Die Potis inkl. 10K 'Sicherheitswiderstand' sind auf 1M und 2M eingestellt.

eine Kennlinie habe ich aufgenommen, kann aber daraus nicht viel ablesen??? :confused: (s.unten)

Bei der ursprünglichen Schaltung hatte ich zu Testzwecken mal einen 470µf Kond. eingebaut. der Effekt war, dass wenn ich die Tür aufgemacht habe es ca. 10 Sek. gedauert hat bis das Innenlicht anging. Dafür dimmte es dann aber schön langsam ein...

Vielen Dank für Deine Hilfe nochmals :)

Grüße Fips