Autor Thema: Bericht/Fehler-suche  (Gelesen 3285 mal)

Offline Friendly-Heart

  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Bericht/Fehler-suche
« am: Dezember 19, 2009, 01:09:03 Nachmittag »
Hallo,

Ich hab den Gitarren-Verzerrer mal nachgebaut. Ich hab zwar nicht genau dieselben Bauteile bekommen, aber außer beim IC stimmen die Artikel überein.
Hier die Liste im Original:
IC1   MC 1458   1x
D1/D2   1N 4148   2x
R1/R2   100kOhm   2x
R3/R7   10kOhm   2x
R4/R5   47kOhm   2x
R6   1MOhm   1x
C1   Elko 1µF/16V   1x
C2   Elko 47µF/16V   1x
C3   Kerko 100nF   1x
P1/P2   Poti 6mm 100kOhm   2x
S1/S2   Kippschalter 1xum   2x
X1   Stromzufuhr 9V   1x
X2/X3   Eingang/Ausgang   2x

Hier meine Bestellliste:
IC1   MC 1458 DIP   1x
D1/D2   1N 4148   2x
R1/R2   Kohleschichtwiderstand 1/4W, 5%, 100 K-Ohm   2x
R3/R7   Kohleschichtwiderstand 1/4W, 5%, 10 K-Ohm   2x
R4/R5   Kohleschichtwiderstand 1/4W, 5%, 47 K-Ohm   2x
R6   Kohleschichtwiderstand 1/4W, 5%, 1,0 M-Ohm   1x
C1   Elektrolytkondensator, 1µF/63V   1x
C2   Elektrolytkondensator, 47µF/63V   1x
C3   Keramik-Kondensator 100nF   1x
P1/P2   Einstellpotentiometer, 6mm, 100 K-Ohm   2x
S1/S2   Kippschalter, 3A-125VAC, 1 x UM   2x
X1   Stromzufuhr 9V   1x
X2/X3   Cinchbuchse, Flansch, 2-Fach Terminal   2x

Ich hab mir erst mal den Plan 10 mal durchgelesen. Danach die Bauteile, zirka so wie sie auf dem Plan sind auf die Lochrasterplatine gesteckt.
So sehe ich nachher besser falls ein Fehler drin sein sollte. Von hinten hab ich die einzelnen Bahnen mit Drahtbrücken verlötet, alles super.



Jetzt meine Fragen.
In der Schaltung und auch auf dem Ätz Plan ist ein anderer IC eingelötet (CA1458E), und dieser hat die Anschlüsse an ganz anderen Stellen als der MC1458 DIP.

Hier ein Datasheet vielleicht könnt ihr mir damit helfen:

http://www.datasheetcatalog.org/datasheet/philips/MC1458.pdf

z.B. ist die Plus Spannung unten rechts, beim MC ist die oben rechts.
So kann der Amp. eigentlich gar nicht funktionieren. Und genau das ist mir passiert.
Ich hab alles so eingelötet und eine 9Volt Spannung angelegt. Das Display von meinem Netzteil zeigt 9,0V/0.00 A (bis Zehntel Ampere geht es).
Ich hab mir nichts dabei gedacht, da ja in der Beschreibung steht 3mA bräuchte die Schaltung.
Ich hab mir dann noch einen Schalter und eine LED rein gelötet um ein Ausschalten zu bewerkstelligen.
Ich hab also die Kabel eingesteckt eingeschaltet und ein bisschen gespielt. (Alles super. Tonbeispiele kommen)
Ich hab mir gedacht mach ich doch mal die Batterie weg. Was geschieht Garnichts. Ich kann normal weiter spielen. Die Verzerrung besteht immer noch.
Ich glaub es liegt am AMP. der falsch angeschlossen ist. da das Signal insgesamt leise ist. egal ob mit oder ohne Strom.

Wer also einen Starken Verstärker hat kann diese Schaltung ohne Stromzufuhr bauen. Sie funktioniert trotzdem. :D


DIE FRAGE:
Kann ich die Anschlüsse einfach austauschen?


Bilder und Tonbeispiele folgen. (muss erst ein wenig Zeit finden.)

Mit freundlichen Grüßen
Tobias
« Letzte Änderung: Dezember 19, 2009, 01:11:26 Nachmittag von Friendly-Heart »

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1038
    • Profil anzeigen
Bericht/Fehler-suche
« Antwort #1 am: Dezember 21, 2009, 11:59:44 Vormittag »
HI,
das hört sich so an, als ob Du die Platine spiegelverkehrt angefertigt hättest.

CU
St.

Offline Friendly-Heart

  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Bericht/Fehler-suche
« Antwort #2 am: Dezember 21, 2009, 04:27:47 Nachmittag »
Also ich hab die genau so aufgebaut wie auf dem Plan, Der IC hat nur die Anschlüsse an anderen Stellen.

Guck dirdas Datanblatt an, und dann das Datenblatt vom anderen. Beim einen ist Pluss oben rechts beim anderen unten rechts.
Minus bleibt an der gleichen Stelle. Deswegen, einfach umdrehen geht nicht ^^

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1038
    • Profil anzeigen
Bericht/Fehler-suche
« Antwort #3 am: Dezember 21, 2009, 05:32:47 Nachmittag »
Der Schaltplan des IC1458 zeigt einen doppelten OpAMp.
Der verwendete Schaltplan benutzt als IC-Symbol einen NE555 und dessen Beschriftung.
Wenn die Pin-Nummern stimmen, dann sollten es 2, sich gegenseitig beeinflussende Verstärker sein.

CU
Stef

Offline Friendly-Heart

  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Bericht/Fehler-suche
« Antwort #4 am: Dezember 22, 2009, 10:43:06 Nachmittag »
Ja ok,
kannst du mir dann auch sagen wie ich den Schaltplan verändern könnte.

Wenn man den IC so in die Schaltung einbaut wie auf dem Datanblatt (Minus unten Links)?