Autor Thema: Netzteil für den Verstärker!?  (Gelesen 7649 mal)

Offline Piet

  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Netzteil für den Verstärker!?
« am: Juni 08, 2006, 06:23:38 Nachmittag »
Hallo,

ich wollte den 50 Watt Verstärker einmal nachbauen. Ich will ihn aber nicht im Auto einsetzen, soll einfach mal zum Basteln sein und vielleicht gibts dann auch mal ein wenig mucke im Bastelkeller ;)

Wenn ich den Verstärker nachbaue, wollte ich mir gleich eine passende Spannungsversorgung von 230 V~ auf eben die 12V basteln. Wollte dazu einen Travo nehmen und dahinter wiederum die Spannung stabilisieren. ICh bin mir allerdings nicht so sicher auf wieviel Leistung ich das nun auslegen muss. Mus ich das Netzteil dann auf die 50W auslegen?

Wäre toll, wenn mir da jemand einen tip geben könnte.

Vielen Dank. Gruß
Sven

Offline Stage Partner

  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Netzteil für den Verstärker!?
« Antwort #1 am: Juni 08, 2006, 07:36:48 Nachmittag »
Hallo Piet,

will dir nicht den Spaß am bestellen verderben, ich hab für eine ähnlich Endstufe ein ATX PC Netzteil von Pollin verwendet, funktioniert einwandfrei, kostet auch nicht die Welt.

Ansonsten sollte ein Spannungsregler von Typ 78H12 und so wie Passender Trafo, Gleichrichter usw. ... auch hinkommen,  Preislich immer noch teurer als ein fertiges PC Netzteil.

Gruß Simon

Offline Piet

  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Netzteil für den Verstärker!?
« Antwort #2 am: Juni 08, 2006, 07:58:52 Nachmittag »
Vielen Dank. Ich werde dann mal sehen, ob ich vielleicht noch ein Netzteil habe. Ist vielleicht wirklich das einfachste. werde auch mal den Pollin-Katalog heruaskramen. Vielen Dank.
Gruß
Sven

Offline Stage Partner

  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Netzteil für den Verstärker!?
« Antwort #3 am: Juni 08, 2006, 08:48:38 Nachmittag »
Hallo Sven,
Hab mal geschaut, Best.Nr. 350 438 kostet knapp 20 € und macht bei 12 V 18 A. Müsste ausreichen.

Gruß Simon

Offline Piet

  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Netzteil für den Verstärker!?
« Antwort #4 am: Juni 08, 2006, 09:00:07 Nachmittag »
Danke, werde mal danach schauen. Vielleicht hab ich auch noch eins hier rumfliegen.

Offline Rapsilla

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Netzteil für den Verstärker!?
« Antwort #5 am: Juni 09, 2006, 12:34:33 Nachmittag »
Der trafo muss eigentlich 2V höher sein. aber durch gute elkos gibts eine kleine spannungserhöhung. da musst du den 7812 verwenden. mehr hier: http://hobby-elektronik.de/schaltplan/78xx.htm
aber ich hab mir auch das pc netzteil(Best.Nr. 350 547 knapp 10€) von pollin geholt. gibts aber noch die weniger kosten(ab 4€)
« Letzte Änderung: Juni 09, 2006, 12:36:01 Nachmittag von Rapsilla »

Offline der R

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
    • Profil anzeigen
Netzteil für den Verstärker!?
« Antwort #6 am: Juni 09, 2006, 09:04:38 Nachmittag »
allso eure ideen sind ja alle gut aber ein 7812 wird das nicht aushalten zumindest keiner im to-220 gehäuse die ham normalerweise 1A maximal strom... und wir gehen jetzt mal davon aus das der amp keine versuste hat und somit 50W braucht... also haben wir als bekannte größen U & P und da P/U=I gilt ergibt das einen strom von ca. 4,1A also nix mit 78xx da wär ein schaltregler angebracht oder ein anständiger Langsregler... zum thema verluste ich denk mal so um die 5A wird das ding aufnehmen...

Offline Knolle_P [Webmaster]

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 961
    • Profil anzeigen
    • Knolles Elektronik Basteln Page
Netzteil für den Verstärker!?
« Antwort #7 am: Juni 09, 2006, 11:06:07 Nachmittag »
da muss aber auch nix gross stabilisiert werden.. das TEil ist fürs auto gemacht.. und das hält also auch spannungsspitzen usw gut aus.. nur darf eben kein 50ht brummen mehr drinn sein sonst währ das ungünstig....

Offline Stage Partner

  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Netzteil für den Verstärker!?
« Antwort #8 am: Juni 10, 2006, 01:52:14 Vormittag »
Ja gut Sicher, aber der 78H12 macht doch knappe 8 A sollte reichen ?

Offline Kneggebrot

  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Netzteil für den Verstärker!?
« Antwort #9 am: April 24, 2009, 02:24:45 Nachmittag »
Hei Leute;
habt ihr ne ahnung wie das is wenn ich die schaltung mit solchen großen 6 Volt Baterien bereibe (2 in Reihe) ... die liefern 7 Ah ... heißt das dann das ich die schaltung 1Stunde laufen lassen kann mit den Baterien ??

und wie sieht das aus, wenn ich das ganze auch nochma paralel schalte ... also 2 x 2 in reihe ... das müssten doch dann 14 Ah sein oder

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1038
    • Profil anzeigen
Netzteil für den Verstärker!?
« Antwort #10 am: April 24, 2009, 04:35:08 Nachmittag »
Je nach Lautstärke stimmt Deine Rechnung.
Der Verstärker selber hat einen 'Wirkungsgrad' von 50% bei niedriglast - und fast 90% bei Vollast. Das inst für Linear-Gegentakt-Endstufen Typisch, da sis einen Ruhestrom brauchen, der bei höheren gesamtleistungen weniger ins Gewicht fällt.

12V*7A = 84VA => Mindestens 1 Stunde Musik bei 50W output.

CU
Stef

Offline Kneggebrot

  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Netzteil für den Verstärker!?
« Antwort #11 am: April 24, 2009, 06:02:00 Nachmittag »
und wo müsste ein poti hin oder ein wiederstand damit das ding auf sagen wir 25 Watt gesperrt ist (dann muss der amp wohl auch nur halb soviel verbrauchen ... und wenn dann nochmal die gleiche schaltung dazu kommt (für stereo) wieder 5 A verbrauch )???

Offline nightmare

  • Beiträge: 86
    • Profil anzeigen
Netzteil für den Verstärker!?
« Antwort #12 am: April 28, 2009, 12:50:28 Nachmittag »
Du kannst einen amp nicht wirklich leistungsmäßig kastrieren- außer du drehst ihn einfach nicht so weit auf, oder gibst ihm nicht so viel bass zum essen, weil bass braucht die meiste energie

Und stabilisiert?! hallo? das is n simpeler chipverstärker.. der hält bis zu 18V aus afaik... also einfach an ein PC-Netzteil respektive 12V schaltnetzteil stecken. kann allerdings zu hochfreqgentem brummen führen.

oder einfach nen ausreichend dimensionierten 12V trafo nehmen. die kosten auch nicht viel und fertig. gleichrichten, glätten- fertig. die spannung is allemale ausreichend, solange wie Knolle schon gesagt hat, die glättung stark genug is.

Oder einfach die simpelste kastrierung: ne sicherung :D sieht er zu viel saft- kommt die sicherung :D aber ich würde es lästig finden, wenn ich die alle paar sekunden wechseln müsste.

Offline Knolle_P [Webmaster]

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 961
    • Profil anzeigen
    • Knolles Elektronik Basteln Page
Netzteil für den Verstärker!?
« Antwort #13 am: Mai 01, 2009, 11:30:46 Vormittag »
Also einfach ein Poti in die Zuleitung von der Audioquelle, wenn die nicht selber regelbar in der Lautstärke ist.
Im normalfall wird der Verstärker (bei Musik) die maximal Leistung eh nicht schlucken. Da Musik nunmal aus lauten und leisen Tönen besteht.

Das muss man im Zweifel einfach ausprobieren.
Oder das Ding im Betrieb versuchen auszumessen.
Bei normaler Lautstärke kann das durchaus schon auf mehrere Stunden Musik kommen. Ich habe auch 2x 7ah Bleiakkus und hab damit schon so um die 3-4 Stunden Musik. Das war aber ein anderer KFZ-Verstärker der eher mehr geschluckt hat...
Hauptsache die Akkus sind nicht zu alt.

Offline dg1nmt

  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Netzteil für den Verstärker!?
« Antwort #14 am: Mai 03, 2009, 02:38:11 Nachmittag »
Hab mit hochwertigen Schaltnetzteilen 12V und 12,5A sehr gute Erfahrungen gemacht. Damit kann man locker 2 Platinen betreiben.