Autor Thema: Die Kondensatoren C5 und C6 müssen über Widerstände geladen werden.  (Gelesen 7134 mal)

Offline Culpepper

  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Die Kondensatoren C5 und C6 müssen über Widerstände geladen werden.
« am: September 14, 2009, 09:26:16 Nachmittag »
Die Kondensatoren C5 und C6 müssen über Widerstände geladen werden, denn erst wenn die Kondensatoren geladen sind, steuert der IC die Lautsprecher an!!!

Sind diese Widerstände denn aufm Layout bzw bei der Bestückung dabei oder was meinst du ich kann das irgendwie nicht deuten was du meinst sorry.
bitte um schnelle antwort will das teil bauen. Teile hab ich schon kriegst denn einen Bericht übern nachbau.

Ach ja und wenn da noch externe Widerstände rein müssen dann welche größeneinheit?
« Letzte Änderung: September 14, 2009, 09:29:51 Nachmittag von Culpepper »

Offline mamiko07

  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Die Kondensatoren C5 und C6 müssen über Widerstände geladen werden.
« Antwort #1 am: Januar 24, 2010, 05:18:35 Nachmittag »
Zitat von: "Culpepper"
Die Kondensatoren C5 und C6 müssen über Widerstände geladen werden, denn erst wenn die Kondensatoren geladen sind, steuert der IC die Lautsprecher an!!!

Sind diese Widerstände denn aufm Layout bzw bei der Bestückung dabei oder was meinst du ich kann das irgendwie nicht deuten was du meinst sorry.
bitte um schnelle antwort will das teil bauen. Teile hab ich schon kriegst denn einen Bericht übern nachbau.

Ach ja und wenn da noch externe Widerstände rein müssen dann welche größeneinheit?


Ich hab die gleiche Frage... wollte den Verstärker eigendliuch nachbauen verstehe das allerdings nicht ganz...

Offline Knolle_P [Webmaster]

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 965
    • Profil anzeigen
    • Knolles Elektronik Basteln Page
Die Kondensatoren C5 und C6 müssen über Widerstände geladen werden.
« Antwort #2 am: Februar 28, 2010, 06:31:24 Nachmittag »
Hallo,
ja sicher, die Kondensatoren und Widerstände sind alle auf dem Layout vorhanden! Also einfach nachbauen und "geniessen"
Bei dem von mir angebotenem Bauteilesatz, sind auch alle Bauteile dabei.

Der Kommentar ist nur für Leute die die Schaltung anhand des Schaltplanes nachbauen wollen, da sind die Widerstände nicht eingezeichnet!!! Da hängen die Kondensatoren der Luft.

Sorry für das Missverständniss!!

Gruss,
KnolleP
« Letzte Änderung: Februar 28, 2010, 06:34:14 Nachmittag von Knolle_P [Webmaster] »

Offline Alex96

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 369
    • Profil anzeigen
Die Kondensatoren C5 und C6 müssen über Widerstände geladen werden.
« Antwort #3 am: März 02, 2011, 10:09:50 Nachmittag »
hallo
wie müssen die widerstände dran?
R5 zu C5
R6 zu C6
die müssen an die positive spannung oder?
und wo muss die diode hin?

MfG Alex

Offline AcidTracker

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Die Kondensatoren C5 und C6 müssen über Widerstände geladen werden.
« Antwort #4 am: März 03, 2011, 05:50:39 Vormittag »
Hi!
Also wenn ich vom normalen Fall ausgehe (sieht auch auf dem Layout so aus;)), C5 und C6 gegen Masse und Plusrichtung über einen Wiederstand laden lassen.

GreEtz

Offline Alex96

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 369
    • Profil anzeigen
Die Kondensatoren C5 und C6 müssen über Widerstände geladen werden.
« Antwort #5 am: März 03, 2011, 12:45:28 Nachmittag »
Also
R5 zu C5
R6 zu C6
Danke

MfG alex

Offline Knolle_P [Webmaster]

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 965
    • Profil anzeigen
    • Knolles Elektronik Basteln Page
Die Kondensatoren C5 und C6 müssen über Widerstände geladen werden.
« Antwort #6 am: März 04, 2011, 10:14:58 Nachmittag »
Schaust einfach mal bei den 50watt Verstärkern vorbei da ist das ähnlich.
Gruss,
Knolle_P

Offline Alex96

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 369
    • Profil anzeigen
Die Kondensatoren C5 und C6 müssen über Widerstände geladen werden.
« Antwort #7 am: März 04, 2011, 10:32:30 Nachmittag »
ich hab jetzt die werte aus dem datenblatt genommen
aufbau ist fertig
nach ein paar tests werd ich mal ein paar fotos und einen bericht machen

MfG Alex

Offline Knolle_P [Webmaster]

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 965
    • Profil anzeigen
    • Knolles Elektronik Basteln Page
Die Kondensatoren C5 und C6 müssen über Widerstände geladen werden.
« Antwort #8 am: März 15, 2011, 08:25:09 Vormittag »
Richtig DAS DATENBLATT das gabs ja auch noch :o))

Auf die Idee war ich grad nicht gekommen :o)
Mein Eagle File ist irgendwie verschwunden damals, daher habe ich den unfertigen Schaltplan genommen den ich hier im Forum vorab hochgeladen hatte :o)
Das Layout war dann schon final obwohl ich da die Abstände noch was vergrössern müsste...
Fotos sind ja immer willkommen.
Gruss,
KnolleP

Offline Alex96

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 369
    • Profil anzeigen
Die Kondensatoren C5 und C6 müssen über Widerstände geladen werden.
« Antwort #9 am: März 15, 2011, 10:42:50 Nachmittag »
was mich in dem datenblatt nur verwirrt ist dass der widerstand bei mute kleiner ist als der bei stand-by
das müsste doch umgekehrt sein damit erst mute und dann Standby ausgeht
ich hab die widerstände trotzdem so wie im datenblatt genommen
und wo kommt da die diode hin?

fotos kommen noch wenn ich das teil mal getestet hab

MfG Alex

Offline Knolle_P [Webmaster]

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 965
    • Profil anzeigen
    • Knolles Elektronik Basteln Page
Die Kondensatoren C5 und C6 müssen über Widerstände geladen werden.
« Antwort #10 am: März 17, 2011, 09:22:15 Nachmittag »
Du solltest ja auch die Variante aus Bild 17 einbauen:o)
Da ist das nämlich auch so, da alle an einem Schalter hängen.
Gruss,
Knolle_P

Offline Alex96

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 369
    • Profil anzeigen
Die Kondensatoren C5 und C6 müssen über Widerstände geladen werden.
« Antwort #11 am: März 17, 2011, 09:51:42 Nachmittag »
ich hab das jetzt wie im bild 1 nachgebaut
reicht das wenn ich jetzt die diode antiparallel zu dem R5 mache?

der verstärker geht übrigens sehr gut :)
hat nen kräftigen bass und top sound qualität
leider war er nicht ganz so laut wie ich erwartet hab
bei dem selben lausprecher hat es bei den bässen schon richtig ordentlich im kopf gedröhnt als ich den orginal amp zur box dran hatte (50W)
aber ich hab die vermutung dass mein Ipod nicht das volle signal ausgibt und irgendwie leiser macht
als trafo verwende ich einen 2*27V ringkern mit 120VA
als glättungselkos hab ich 2 4700µF elkos genommen
da kommen dann am ende ca +-30V raus
kribbelt ganz schön wenn man an die positive spannung und an den Kühlkörper (negative spannung) fasst  :D

MfG Alex

Edit:
Welche primäre sicherung kannst du/ihr für den trafo empfehlen?
« Letzte Änderung: März 18, 2011, 09:59:15 Nachmittag von Alex96 »

Offline Alex96

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 369
    • Profil anzeigen
Die Kondensatoren C5 und C6 müssen über Widerstände geladen werden.
« Antwort #12 am: April 20, 2011, 12:03:28 Vormittag »
Zitat von: "Knolle_P [Webmaster
"]
Mein Eagle File ist irgendwie verschwunden damals, daher habe ich den unfertigen Schaltplan genommen den ich hier im Forum vorab hochgeladen hatte :o)
Das Layout war dann schon final obwohl ich da die Abstände noch was vergrössern müsste...
Fotos sind ja immer willkommen.
Gruss,
KnolleP

da ich im moment ferien und ne menge zeit hab hab ich dir mal den schaltplan bei eagle nachgezeichnet und gleich die beschaltung für die elkos mit eingezeichnet.
du kannst dann meinen schaltplan auf deinen HP laden

MfG Alex
« Letzte Änderung: April 20, 2011, 12:05:26 Vormittag von Alex96 »

Offline Serpent

  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Die Kondensatoren C5 und C6 müssen über Widerstände geladen werden.
« Antwort #13 am: April 25, 2011, 01:05:59 Nachmittag »
Zitat von: "Alex96"

Edit:
Welche primäre sicherung kannst du/ihr für den trafo empfehlen?


Was hast du da jetzt für eine Lösung gefunden? Daran häng ich nämlich auch schon länger fest. Mein Problem sind die großen Einschaltströme. Hab schon mit Heißleiter-Relais Kombi experimentiert, aber immer noch keine zufriedenstellende Lösung gefunden.

Ach ja, wenn die Leistung zu wenig ist, dann verbau doch zwei davon. Gibt im Datenblatt doch ein Layout für bridged Betrieb.
« Letzte Änderung: April 25, 2011, 01:10:50 Nachmittag von Serpent »

Offline Alex96

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 369
    • Profil anzeigen
Die Kondensatoren C5 und C6 müssen über Widerstände geladen werden.
« Antwort #14 am: April 25, 2011, 01:24:49 Nachmittag »
Hallo

Leider hab ich noch keine lösung gefunden
Der verstärker ist zwar schon fertig gelötet aber er muss noch in ein gehäuse
Wenn ich das fertig hab werd ich mal mit ein paar werten experementieren
Was hast du denn für einen trafo?
Schau doh mal ob es ein datanblatt zum trafo gibt
Manche trafos haben schon eine sicherung intern

Ich kenne die brückenschaltung auch
Der amp war nur zu leise weil mein ipod in der lautstärkenbegrenzung hing
Ich hatte den verstärker mal an mein computer als subwoofer amp
Der ist schon richtig laut :D

MfG Alex