Autor Thema: Wiederstand berechnung des LM3915  (Gelesen 2424 mal)

Offline copyright2000

  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Wiederstand berechnung des LM3915
« am: Januar 24, 2009, 05:48:11 Nachmittag »
Guten Tag zusammen

Ich hoffe ich bin in der richtigen kategorie.
As erstes wollte ich euch und dieses seite Loben für die tollen pläne!
Ich habe dises schaltung nach gebaut. jedoch fehlt mir noch die werte für die wiederstände R13 und R14. Meine Led's sind immer Paarweise paralell geschaltet. Im nachhinein merkte ich dass es nich so gescheid gewesen ist. In dem fall breuchte ich bei jedem ausgang ca.50mA. Wen was nicht stimmt, bitte sagen. Dan hab ich noch gehört, dass man die led z.B an 5V hängen kann und nur den Strom mittels R13, R14 begrenzen kann. Meine Frage. Stimmt das? wen Ja, wie berrechne ich die 2 Wiederstände?
MfG copyright

Offline Knolle_P [Webmaster]

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 961
    • Profil anzeigen
    • Knolles Elektronik Basteln Page
Wiederstand berechnung des LM3915
« Antwort #1 am: Januar 24, 2009, 09:43:59 Nachmittag »
Also die LEDs sollten wenn schon in reihe geschaltet werden.
Denn sonst funktioniert das nicht.
Brauchen deine LEDs denn wirklich 25 Milliampere???
Die meisten leuchten doch schon bei weniger..
Ich würde das erst mal so aufbauen wie beschrieben aber mit LEDs in Reihe.
Hauptsache die Versorgungsspannung ist gross genug um die LEDs zu betreiben. Zuzüglich ein wenig für den IC-selbst.Falls die LEDs zu dunkel sind kannst du einfach die beiden Widerstaände halbieren. Wie man das genau berechnet steht im Datenblatt aber das ist nicht gar so einfach.
Wenns nicht läuft dann meld dich dann such ich dir die anderen Werte raus...