Autor Thema: Sendeleistung  (Gelesen 2736 mal)

Offline a_cad

  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Sendeleistung
« am: Oktober 16, 2008, 04:18:47 Nachmittag »
Hallo,

welche Möglichkeiten habe ich die Sendleistung zu verringern ?
Möchte so max. 10Meter kommen.
Habe für C13 schon eine 1nF Kondensator verwendet und komme trotzdem OHNE Antenne weit über die gewünschte Distanz.

Edit: Der Sender wird mit 12Volt betrieben.

Hilft es die Versorgungsspannung noch weiter zu reduzieren ? Oder hat das auswirkungen auf die Qualität o.ä?
Danke
« Letzte Änderung: Oktober 16, 2008, 04:27:53 Nachmittag von a_cad »

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1035
    • Profil anzeigen
Sendeleistung
« Antwort #1 am: Oktober 16, 2008, 04:28:41 Nachmittag »
Möglicherweise hilft ein Abblocken der Antennen-Dipol-Zweige gegen Masse nach einem ungünstigerem Lambda-Längen-Wert.
Alternative ist auch eine geringere Versorgungsspannung (bis 1,5V runter sollte gehen).
Allerdings ist die Ausbreitung eines UKW-Signals stark von den Umgebungsbedingungen abhängig. Auch die Empfindlichkeit des eingesetzten Empfängers erhöht die Reichweite.

Hier sollte eher das HF-Mechanische Trimmen zu dem gewünschten Ergebnis führen, wenn vorher die Leistung gekürzt wurde.

CU
Stef

Offline a_cad

  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Sendeleistung
« Antwort #2 am: Oktober 17, 2008, 10:07:56 Vormittag »
Bei einer Versorgungsspannung von ca. 7 Volt komme ich auf die gewünschte Reichweite, allerdings klingt das Singal bei 12-20Volt deutlich besser bzw weniger dumpf.

Was muss/kann ich ändern um die selbe Signalqualität zu erreichen bei gewünschter Reichweite ?


Danke

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1035
    • Profil anzeigen
Sendeleistung
« Antwort #3 am: Oktober 17, 2008, 12:23:39 Nachmittag »
HI,
der Frequenzhub muß verbessert werden.
Dies ist durch eine 'spannungsmäßig' höhere Verstärkung des modulierenden Audio-Signals möglich.
Dieses Audio-Signal verändert mit seinem  Momentanwert (Zeitbereich) die Frequenz des Oszillators.

Dafür müssen die Widerstände R10, R12 und R13 verändert werden.
R12 ist bei 7V im Verhältnis zu R13 kleiner zu wählen als angegeben. R10 ist ebenfalls etwas zu verkleinern und auch der Emitterwiderstand an diesem Transistor im selben Verhältnis wie R10 kleiner machen.

Cu
Stef