Autor Thema: Ätzen mit HCL und H²O²  (Gelesen 8286 mal)

Offline nightmare

  • Beiträge: 86
    • Profil anzeigen
Ätzen mit HCL und H²O²
« Antwort #15 am: Oktober 13, 2008, 05:48:32 Nachmittag »
Hallo
Mir ist gerade das Natriumperblabla ausgegangen und ich wollte vielleicht auch mal anfangen mit HCL/H2O2 zu ätzen, das soll ja schneller gehen und vor allem muss man es ja scheinbar niht erhitzen.

Nur ich habe eine 1-Raum wohnung, nix Keller, nix Garage, nix Werkstatt oder so.

Also müsste ich das immer wieder in Irgend ein Gefäß schütten, geht das so einfach? wie schon gefragt wurde (chemischer) Glasbuddel (mit Plastedeckel). Und kann man das auch fest verschließen? Bei Natriumdingens soll man das gefäß ja nicht ganz zumachen. Und die gaase, die da entstehen (könnten) haben mir noch nix gemacht... denkt ich mal so :rolleyes:zumindest fühle ich mich abgesehen der normalen ver-freak-heit nicht geschädigt. Bei säuren fällt mir natürich im im gleichen gedankenzug Wasserstoff ein, und das ist ja nicht ganz so nett flammen oder funken gegenüber

Zumal ich eh nur gelegenheits-ätzer bin, also vielleicht im monat mal ne Platine.

wie ist das mit der entsorgung? kostet die was?

nightmare

Offline DJansgar96

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 96
    • Profil anzeigen
Ätzen mit HCL und H²O²
« Antwort #16 am: Oktober 13, 2008, 05:58:13 Nachmittag »
also falls druck geben sollte mache ich mir einfach ein überdruckventil rein,so 1bar oder so....
also mit HCL/H²O² ätzen musst du dann drausen machen oder in der küche unter der dunstabzugshaupe,würde ich aber net machen weils halt gefährlich is....dir würde ich aber empfehlen eisen(III)chloried zu nehmen,weil ist et billig und es nimmt viel kupfer auf....sieht halt nur aus wie abwasser (ist so ne richtig drechige brühe).
du kannst zwar mkt HCL/H²O² ätzen musst aber bedemken das
du das immer neu ansetzen musst...

Offline nightmare

  • Beiträge: 86
    • Profil anzeigen
Ätzen mit HCL und H²O²
« Antwort #17 am: Oktober 19, 2008, 04:33:00 Nachmittag »
ich habe mir nun mal entsprechende chemie geholt
1l 30-33% HCL
1l 30% H2O2
hab 11€ gezahlt inner Apotheke. Vielleicht seh ich so unteroristisch aus, aber die wollte nicht mal n Ausweis oder so haben :rolleyes: haben nur für ihr "internes Gefahrenstoffebuch" Name, Adresse, was geholt wurde, und Verwendungszweck notiert. Dazu gab es noch je 3Blatt Hinweise zum dem jewaligem zoich.

Von meinen Ellis hab noch nen leere Kanister bekommen, wo ich das dann reinkippen kann. Bisher habe ich noch nicht geätzt, aber ich stelle es mir so vor, dass ich die Platine erst einmal mit Wasser bedecke, und dann die HCL zutu.. ka wie viel, und dann das H2O2 reingebe. Braucht zwar sicherlich erst einmal rumbronieren, wie es am besten geht, aber wird schon ^^.
Die Reste kippe ich halt innen Kanister, und drücke die Luft erst einmal raus, sodass entstehendes Gas den Raum ersteinmal einnehmen kann. Ab und zu mal gucken, dass der nciht "prall" wird, das sollte schon gehen.

Ich habe noch von einer Klimaanlage einen Schlauch mit 120mm durchmesser, da werde ich einen Lüfter vorbauen und ausm Fenster legen, um die entstehenden Gase abzusaugen.

Weiß eigendlich einer, was dort einsteht? Es blubbert ja.. normalerweise heißt es ja säure+metall=salz+Wasserstoff.. letzteres seines Zeichens hochentzündlich... Allerdings kann H2O2 auch zu Sauerstoff zerfallen.... aber alles zusammen? ^^
weiß einer, was da so entsteht? ich habe nicht so wirklich Bock das ganze mal zu testen (Knallgas- oder Spanprobe um H2 oder O2 zu bestimmen).

nightmare

Offline DJansgar96

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 96
    • Profil anzeigen
Ätzen mit HCL und H²O²
« Antwort #18 am: Oktober 19, 2008, 05:40:03 Nachmittag »
ich glaube da ensteht clorgas....
und net vergessen: nur dest. H²O nehmen ;)

Offline Knolle_P [Webmaster]

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 963
    • Profil anzeigen
    • Knolles Elektronik Basteln Page
Ätzen mit HCL und H²O²
« Antwort #19 am: Oktober 19, 2008, 07:46:29 Nachmittag »
wieso was ist der nachteil wenn man kein dest. wasser nimmt?
Mach ich nämlich immer :o)

Ich nimm 50%h20 50%säure  und wasserstoff peroxyd immer nur bissl nach Bedarf...

Offline DJansgar96

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 96
    • Profil anzeigen
Ätzen mit HCL und H²O²
« Antwort #20 am: Oktober 19, 2008, 08:27:26 Nachmittag »
hmm,
das könnte verunreinigt sein,aber wenn es geht nehme ich das auch,weil es muss ja net noch teurer werden alls es schon ist...

Offline Knolle_P [Webmaster]

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 963
    • Profil anzeigen
    • Knolles Elektronik Basteln Page
Ätzen mit HCL und H²O²
« Antwort #21 am: Oktober 20, 2008, 09:14:21 Vormittag »
Dann nimm aber auch nen leistungsfähigen Lüfter, leg den lang genug aus dem Fenster (soll ja nicht wieder rein wehen)
Und mach das möglichst in einer Box die nur nach oben auf ist und wenn du nicht drann rum fingerst kannst dann nen Deckel drauf machen.
Ich habe das im keller auch erst vor nem 50 Watt Lüfter gemacht hat aber immer noch gerochen!
Das Kellerfenster habe ich sogar komplett abgedichtet das nur der Schlauch durch gegengen ist, damit nichts zurück kommt.
Vor kurzem habe ich eine grosse alte Holzkiste (sollte mal eine Lautsprecherbox werden) verwendet. Nun ätze und entwickle ich alles in der Kiste in der auch der Lüfter steht. Nun riecht man nix mehr. Mache mir aber noch Plexi-Deckel damit ich das noch abdecken kann.
Denn ein Loser Lüfter ist gut und schön aber jede Handbewegung oder athemzug erzeugt ja auch Luftbewegung die die Dämpfe am Lüfter vorbei pusten können..
Zudem ist das in der grossen kiste ne saubere Sache. KOmmt man zwar etwas schlechter an die Schalen aber es ist eben gesünder... und wer weiss wieso ich mir letzte Zeit vorkomme als währe ich schon 75 Jahre alt :o(
Gruss,
O.Pering

Offline DJansgar96

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 96
    • Profil anzeigen
Ätzen mit HCL und H²O²
« Antwort #22 am: Oktober 20, 2008, 10:26:33 Vormittag »
hhmmm,
das ist eine gute idee.ich dachte du hättest sowas wie ne dunstabzugshaupe inner küche...
aber das mit der kiste ist auch ne gute idee...
aber immer die kiste rauszuholen und rumstehen zu haben ist ja auch net so klasse...

wüsste jemand ne gute und billige idee das zeuch abzusaugen?aber ohne kiste ;)




ansgar :)

Offline chom

  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Ätzen mit HCL und H²O²
« Antwort #23 am: Oktober 20, 2008, 06:46:46 Nachmittag »
ich.

nimm dir 4 pc lüfter besorg dir nen netzteil dann nimmst du die schale wo du drin ätzt baust ein gestell und in das gestell baust du die lüfter ein dieses stellst du über die schale und hinten am besten noch ein rohr drann. wenn du geld hast bau dir aus plexiglas oder holz seiten für das gestell damit kein gas entweicht.

Offline nightmare

  • Beiträge: 86
    • Profil anzeigen
Ätzen mit HCL und H²O²
« Antwort #24 am: Oktober 20, 2008, 07:31:59 Nachmittag »
ich war mal so frei ^^
bidde nich haun knöllchen ^^ (http://h t t p://forum.electronicwerkstatt.de/phpBB/viewtopic.php?topic=86765&forum=51&start=15&pid2=557665&zeige=#id557665)

Da scheinen welche Ahnung zu haben ^^