Autor Thema: Umbau auf 1,2V Akku ?  (Gelesen 2707 mal)

Offline Eathen

  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Umbau auf 1,2V Akku ?
« am: April 29, 2008, 10:06:58 Nachmittag »
Hi,

ich bin mal wieder dabei mich um meine vermurkste LED-Anzeige zu kümmern. Bevor ich nun aber meine Bestellung für neuen IC und Lochplatine abschicke, wollt ich fragen, ob es auch möglich ist, die Schaltung auf 1,2V Akkus umzustellen bzw. 1,5V Batterien?

Da eine LED 3 V benötigt, müsste man die Spannung dann irgendwie verstärken. Geht sowas, und ist sowas sinnvoll wenn man eine Batterie auf den Ladezustand testen will?

Gruß Eathen

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1038
    • Profil anzeigen
Umbau auf 1,2V Akku ?
« Antwort #1 am: April 30, 2008, 05:00:45 Nachmittag »
Hi,
Du kannst zwar mit einem freischwingenden LC-Generator aus jeder Spannung ab 0,8V eine LED betreiben - aber die Qualität der Ladung kannst Du damit nicht. Das einzige, das mir einfällt ist, mit dem LC-Generator eine Betriebspannung von 5V erzeugen und dann damit einen OP-AMp oder Komparator betreiben, der die beiden LED's zum Spannungsmessen der Batteriespannung ansteuert.
Das hat sogar einen Vorteil: Wenn sich gar nichts tut, dann ist die untersuchte Batterie leer (unter 0,8V) - an sonsten bekommt sie eine gute kleine Grundlast, die eine realistische Bewertung erlaubt.

Mit einem umschaltbaren Widerstand kann dann sogar von Akku auf Primärzelle umgeschalten werden.

Cu
Stef

Offline Eathen

  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Umbau auf 1,2V Akku ?
« Antwort #2 am: Mai 01, 2008, 12:05:33 Vormittag »
ahja...:confused:...und nun nochmal für newbies :D

Da wär ja nun die nächste Frage: Wie muss ich Was in die Schaltung fummeln *g*

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1038
    • Profil anzeigen
Umbau auf 1,2V Akku ?
« Antwort #3 am: Mai 14, 2008, 03:22:33 Nachmittag »
Hi,


Prüfbatterie (+) ---+-Doppelspule1-------+--Diode>|--+-(+5V)
...........................+-Doppelspule2-[2k]-|< T1........=== C1
Prüfbatterie (-) --------------------------+------------+-(-)


T1 = Transistor z.B. BC548
C1 = 100uF
Begrenzung mit Z-Diode 5,6V parallel zur nachfolgenden Schaltung.

Die nachfolgende Schaltung mit dem LM3914 kann nur mit einem stark vergrößertem R1-Widerstand zwischen Pin 6 und 7? betrieben werden. Es sind low-Current LEd's (2mA) zu verwenden. R1 ist demnach 8,2kOhm, R2 muß dann für die Referenzspannung ebenfalls angepasst werden.

Die Meßspannung wird direkt vom (+) der Prüfbatterie genommen.

Cu
Stef