Autor Thema: Stylische Deckenfluter oder Heizung  (Gelesen 4506 mal)

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1043
    • Profil anzeigen
Stylische Deckenfluter oder Heizung
« am: November 06, 2007, 12:45:00 Nachmittag »
Kürzlich habe ich mir ein paar nette Zusatzlampen für die heimischen Räume angesehen. Die gute alte Stehlampe ist einfach zu groß und Ausladend.
Da gibt es wunderschöne verchromte Metallgestelle mit Vogeltränken oben drauf, die ein heimeliges Licht an die Decke werfen und das Zimmer schön hell machen.

Nach einem kuzen Blick in diese Fluterwanne war auch klar, wo die helligkeit her kommt - Ein 500W Quarzrohr arbeitet als Deckenheizung mit Lichterscheinung.

Gibt es diese Teile auch mit Leuchtstofflampe, was der Lichtausbeute wesentlich besser zuträglich wäre?

CU
Stef

Offline Knolle_P [Webmaster]

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 963
    • Profil anzeigen
    • Knolles Elektronik Basteln Page
Stylische Deckenfluter oder Heizung
« Antwort #1 am: November 16, 2007, 03:59:32 Nachmittag »
Jap gibt es..
Hab sowas bei uns im Laden allerdings ist da die Vogeltränke meist aus Glas um auch noch etwas Licht nach unten zu bekommen.
Hab einen mit 38W Leuchtstoff was dann ca 200 Watt Licht entspricht.
Ist aber nicht dimmbar sonst ists wieder teurer.
Oder aber man geht in den Bereich der Büroausstattung da gibts sowas schon ewig auch mit anderen Entladungslampen die richtig Power haben aber dementsprechend futuristisch technisch aussehen und nen weisses arbeitslicht machen :o)

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1043
    • Profil anzeigen
Stylische Deckenfluter oder Heizung
« Antwort #2 am: März 04, 2008, 04:57:32 Nachmittag »
Hi,
hab kürzlich bei ELV auch so einen Adapter gesehen, der direkt in die R78 oder R120-Fassung der Halogenlampe geklemmt werden kann.
Eine darauf aufgebaute Leuchtstofflampe liefert bei wesentlich geringerer Energieaufnahme einen vergleichbaren Lichtstrom als  der Halogenstab.

Cu
Stef

Offline Knolle_P [Webmaster]

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 963
    • Profil anzeigen
    • Knolles Elektronik Basteln Page
Stylische Deckenfluter oder Heizung
« Antwort #3 am: März 09, 2008, 09:34:48 Vormittag »
Kann ich mir jetzt nicht vorstellen.
Weiss aber auch nicht was das für Fassungen sind.

Ich habe jetzt Halogen R7s Stäbe die haben statt 300 "nur" noch 230 Watt uns sollen den 300er ersetzten.
Mit IRC-Beschichtung die ich hier irgendwo schon erwähnt habe im Forum.
Wenn man aber auf die Helligkeitsangabe schaut fuschen die aber noch um ca. 10 Watt man spart also nur 60 Watt.
Weil die 230Watt Lampe eben doch bissl weniger Lumen hat.
Aber 60 Watt Ersparniss ist im Vergleich zu dem meisten Sparlampen mit 60 Watt Helligkeit oder so auch nicht zu verachten.

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1043
    • Profil anzeigen
Stylische Deckenfluter oder Heizung
« Antwort #4 am: März 10, 2008, 09:12:40 Vormittag »
Hallo Kalledom,

Ja die R7s und die längere Bauform (müßte ich nochmal nachsehen, wie die genau heißt) meinte ich.
Da dran angebaut ist eine komplette Leuchtstofflampe, die 'nur noch um 35Watt statt 300 Watt verbraucht.
Diese Lampe ist zugegeben nicht 300Watt-Lumen hell und auch nicht 'dimmbar'.

CU
Stef

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1043
    • Profil anzeigen
Stylische Deckenfluter oder Heizung
« Antwort #5 am: April 04, 2009, 11:12:44 Vormittag »
Hi zusammen,
mittlerweile gibt es diese Lampen auch mit integriertem elektronischem Vorschaltgerät, das an einen herkömmlichen 230V Halogen-Dimmer angeschlossen werden darf.
Referenz: reichelt, ELV

CU
Stef

Offline Knolle_P [Webmaster]

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 963
    • Profil anzeigen
    • Knolles Elektronik Basteln Page
Stylische Deckenfluter oder Heizung
« Antwort #6 am: April 04, 2009, 11:48:17 Nachmittag »
jau bei reichelt habe ich die auch gesehen..
Hat aber nur um die 150 Watt wenn ich mich nicht Irre..
Ich bleibe lieber bei meinen Niedervolt IRC-Strahlern. (kein Deckenfluter)
Aber zum umrüsten ist das schon ganz OK. braucht aber einiges an Platz in der Leuchte. In eine schlanke Schale passt das nicht oder schaut oben raus.
Zudem habe ich schon einige dimmbare Sparlampen erlebt die nur sehr begrenzt dimmbar waren. gingen aus, oder haben geflackert im unteren Bereich.
Da die auch noch langsam hell werden muss man erst mal anmachen und kann erst später sehen wie hell es nun mit dieser Einstellung geworden ist :o) Muss man eventuell nochmals nachdimmen.
Mein vater hat auch einen seiner 2 Deckenfluter auf E27er Fassung umgebaut und eine dimmbare Sparlampe reingeschraubt.
Vorher waren es 500 Watt jetzt 20Watt nur leider sitzen sie jetzt immer im halbdunkeln. Sparen aber mächtig Energie. :o)
Beim neukauf würde ich eine Leuchte mit eingebautem Vorschaltgerät vorziehen. Das ist meist platzsparender bzw schicker unterzubringen, vernünftig dimmbar und man erzeugt wesentlich weniger Elektronik-Schrott beim Lampenwechsel, da die Elektronik in der Leuchte verbleibt und nicht mitgewechselt wird.
Wenn es um Energiesparen geht vertraue ich lieber auf Techniken die schon seit vielen Jahren im Gewerblichen erfolgreich eingesetzt werden. Dort wird schon immer energiesparend beleuchtet und dort kommt es schliesslich auch auf Qualität an und hohe Lebensdauer usw..... nicht so pseudo langlebige Sparlampen made in irgendwo...
Mein Wohnzimmer beleuchte ich übrigens mit gerade 4x20Watt Strahlern und das sind noch nicht mal die sparsameren IRC-Leuchtmittel.
Ich warte seit Monaten darauf das die Lampen entlich ausfallen damit ich sie tauschen kann, aber seit ich die neue Glühlampe hier liegen habe leuchtet die zeitweise schon ausgefallene und durch wackeln wieder aktivierte Lampe plötzlich seit wochen ununterbrochen :o)
Gruss,
KnolleP