Autor Thema: Tips zum ätzgerät  (Gelesen 6874 mal)

Offline Rapsilla

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Tips zum ätzgerät
« am: Mai 15, 2006, 07:19:12 Nachmittag »
hi leutz
ich brauch ein paar tips zum selbstbau einer ätzmaschine. im grunde gehts ja ganz einfach. glasplatten mit silikon festkleben, strohhalm durchlöchern und an pumpe anschließen, heizung. aber wie teuer wird das ganze??
Hier hab ich was bei pollin  (http://h t t p://pollin.de)gefunden:
Best.Nr. 850 180 Heizfolie. Würde diese gehen??
Pumpe könnte man evtl. im aquariumhandel kaufen. die heizung auch wenn diese heizfolie nicht geeignet ist. wenn euch noch weiteres einfällt könnt ihr es gerne hierhinposten.

Offline Mr_T

  • Beiträge: 22
    • Profil anzeigen
Tips zum ätzgerät
« Antwort #1 am: Mai 15, 2006, 08:36:42 Nachmittag »
Naja, im Grunde brauchst du gar keine Ätzmaschine für sowas. Ne einfache Kunststoffschale tuts da auch. So ätze ich schon immer. Klar: Es dauert >etwas< länger aber die Qualität ist die selbe.

Oder du nimmst gleich HCl + H2O2. Dann ist deine Platine in Sekunden fertig. Aber saugefährlich! (Salzsäure + Oxidationsmittel = übelst ätzende Brühe + Chlorgas!!! Wohl bekomms...)

MfG

Offline Spencer

  • Beiträge: 42
    • Profil anzeigen
Tips zum ätzgerät
« Antwort #2 am: Mai 15, 2006, 11:31:50 Nachmittag »
Also ich hate mir auch mal ne Ätzmaschine gebaut und jetzt steht die nur noch inner ecke da ich halt auch nur noch mit schale und HCL ätze  is halt wesendlich sauberer als das Eisen3Clorid. Aber ich denk mal dass die Folie von der Heizleistung eher nicht ausreicht zum warm halten vielleicht,   aber zum aufheizten?   also nur mal so ich brauch mit einem 2000W Kochfeld ca. 4-5min um einen Liter Wasser zum kochen zu bringen. Die Folie bringt 15watt OK es ist im Allgemeinen kein Liter inner maschine und kochen muss es auch nich aber ab 70°C mach’s erst Spaß und Sinn. Außerdem wäre ich vorsichtig mit den 230V in der nähe von der ätzSuppe.    Aber verwende auf jeden fall Qualitativ Hochwertiges Aquarium Silicon wie das von Perenator.

Spencer

Offline Rapsilla

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Tips zum ätzgerät
« Antwort #3 am: Mai 16, 2006, 01:17:03 Nachmittag »
eigentlich hab ich mir so richtig überlegt. eine ätzmaschine zu bauen wird wohl teurer sein als eine einfache schale. außerdem hab ich mir ein ätzset bei pollin bestellt. da ist eine schale, drei cu-platinen. eigentlich sollte da auch eine fotoplatine dabei sein, bei mir war aber keine :confused: und das natriumpersulfat ist schon alle. weiß einer wo ich für kleines geld natriumpersulfat kriegen kann? 100gr reicht.

Offline kai

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
    • Profil anzeigen
Tips zum ätzgerät
« Antwort #4 am: Mai 16, 2006, 02:08:28 Nachmittag »
also ich habe das kleine set auch mal geholt nur weis ich jetzt nicht bei pollin oder reichelt ist aber ja das selbe drin....
bei mir ist eine fotoplatine dabei...
mir fehlt nur noch folie  zum drucken...

Offline Mr_T

  • Beiträge: 22
    • Profil anzeigen
Tips zum ätzgerät
« Antwort #5 am: Mai 16, 2006, 02:23:48 Nachmittag »
Natriumpersulfat gibts günstig bei Reichelt. Hab mir da 500g geholt.

MfG

Offline Hugo128

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
    • Profil anzeigen
Tips zum ätzgerät
« Antwort #6 am: April 12, 2009, 06:09:34 Nachmittag »
Dat Zeug gipts auch bei Polin Best. Nr. 40-510 030 100gr.
Für 1,80€ Katalogseite 175