Autor Thema: Negative Spannungsversorgung  (Gelesen 3930 mal)

Offline Jack-Lee

  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Negative Spannungsversorgung
« am: Januar 21, 2007, 10:30:42 Vormittag »
Hallo :)
Diese kleine aber feine Schaltung finde ich sehr nützlich :)
Da ich mich mit trigger und timersachen bisher eigentlich 0 beschäftigt habe wollte ich eingentlich mal wissen -> wie funzt das teil?

Und kann man da nicht auch 12V versorgung ranschließen un man bekommt 12V hinten als negtiv wieder raus????

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1038
    • Profil anzeigen
Negative Spannungsversorgung
« Antwort #1 am: Januar 22, 2007, 09:35:04 Vormittag »
Hi,
sollte auch mit 12V gehen.
Allerdings weis ich die genauen Spezifikationen des verwendeten IC's NE555 oder 7555-CMOS nicht auswendig. Bitte schau im Datenblatt nach, bis zu welcher Versorgungsspannung der IC zu betreiben ist.
Die ganze Schaltung liefert als negative Spannung etwa 1V weniger als die positive Versorgungsspannung ist. Je nach Frequenz und Kapazität kann diese Schaltung 50mA Strom auf der negativen Spannung liefern.
Formel dazu : C = Q / U mit Q = Ladestrom / Schaltfrequenz und C = Kapazität des Kondensators.
Der Ladestrom ist beim NE555 auf unter 100mA zu begrenzen!

CU
Stef

Offline Jack-Lee

  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Negative Spannungsversorgung
« Antwort #2 am: Januar 22, 2007, 06:04:13 Nachmittag »
Ok :)
Danke, werd denk ich mal einen ca 1,6fach so großen elko einsetzten. soll einen Quad OP amp speißen

Offline Jack-Lee

  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Negative Spannungsversorgung
« Antwort #3 am: Februar 03, 2007, 08:34:30 Nachmittag »
Soooo
ich habe nun (nach eigenem layout) das ding fertig gestellt, funktioniert ! danke :)
nur gibts ein "problem"...
das ding brauch ca 40!sekunden bis der ladeelko auf seine (bei mir) 12V gebracht wurde...
wie hoch ist der ladestrom an dem chip eingestellt???

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1038
    • Profil anzeigen
Negative Spannungsversorgung
« Antwort #4 am: Februar 05, 2007, 10:27:51 Vormittag »
HI,
gibt es bei dir neben dem Pump-Elko noch einen Stabilisierungs-Elko für die negative Spannung?

Du solltest wissen, daß sich die Ladung jeweils auf beide Elkos aufteilt. Entsprechend sinkt auch dann die Spannung mit der Gesamtkapazität. Wenn jeweils der Nennstrom entzogen wird (also das was an Ladung pro Pumphub dazukommen sollte).

Entweder die Treiberstufe stärker ausgestalten (Push-Pull Ausgang mit z.B. L272 Op Amp und einem mit OpAmp aufgebauten Oszillator) oder kleinere Kapazitäten für die Ausgangsstabilisierung verwenden.
Wie sieht Dein Schaltplan derzeit aus?.

CU
Stef

Offline Jack-Lee

  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Negative Spannungsversorgung
« Antwort #5 am: Februar 06, 2007, 12:09:15 Nachmittag »
derzeit fungiert das ding regelrecht als Röhre...
15sek "anlaufzeit" dann lässt die nachgeschaltete (nicht im plan enthaltene) Z Diode frei (6V) und die OP Amps gehen an..
auch wenn 12V und 6V nich ideal sind..sie laufen trotzdem

da die schaltung groß ist (noch n Amp, die weichen usw) hab ich den plan mal "rauskopiert" per screenshot..sorry wegen der kack quali



Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1038
    • Profil anzeigen
Negative Spannungsversorgung
« Antwort #6 am: Februar 07, 2007, 11:20:00 Vormittag »
HI-Jack,
da sehe ich C5 mit 100µ als Pumpelko und C6 mit 1000u als Ausgangsspeicher.

Das ist das Problem, daß Du mit dem Sahnebecher (100u) einen Eimer (1000u) vollschöpfen willst.

Einfach C6 auf 100u verkleinern und die Frequenz etwas größer machen, so daß kein Pfeifen durchkommt (Strom am NE555 in verbindung mit C5 beachten).

CU
Stef

Offline Jack-Lee

  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Negative Spannungsversorgung
« Antwort #7 am: Februar 07, 2007, 06:52:53 Nachmittag »
wie siehts dann in sachen belastbarkeit aus?
wollte außerdem nicht allzuviel ändern..
naja dürfte das hinhauen?


Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1038
    • Profil anzeigen
Negative Spannungsversorgung
« Antwort #8 am: Februar 08, 2007, 09:59:26 Vormittag »
HI,
470u mit 100u vollpumpen bedeutet, daß du nur noch halb so viele Pumphübe brauchst.

wird nicht wesentlich besser. 470u bei 1kHz bedeuten ein halbes Ampere!
100u bringen aber nur 100mA nach.
Nimm 120u maximal als Speicherelko am Ausgang.

CU
Stef

Offline Jack-Lee

  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Negative Spannungsversorgung
« Antwort #9 am: Februar 08, 2007, 10:56:57 Vormittag »
ok

also 100µ Pumpelko
die frequenz wieder etwas runter setzten? (wieder wie am anfang?)
speicherelko auch runter auf 100µF
stromlieferfähigkeit wäre dann aber nur 40mA..
wie bekomm ich die noch etwas höher?
(frequenz hochsetzen..) aber wie hoch? ^^
erste mal das ich n timer verbaua :/