Autor Thema: Lautsprecherausgänge??!!!  (Gelesen 3625 mal)

Offline Knolle_P [Webmaster]

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 966
    • Profil anzeigen
    • Knolles Elektronik Basteln Page
Lautsprecherausgänge??!!!
« am: Juni 11, 2006, 11:04:16 Vormittag »
Habe ich ausm Forum kopiert
........................................
Hallo!

Bin dabei, dass 6-Kanal UV-Meter von den Projekten nachzubauen.

Wollte es jedoch an dem Ausgang meiner Anlage anklemmen (Also zw. Receiver und den Lautsprechern).

Doch dieser Satz machte mich dann stutzig:

"Die Schaltung eignet sich nicht um sie an die Lautsprecher-Ausgänge zu klemmen, denn das gäbe dann einen Kurzschluss, weil die Masse der Line-Eingänge miteinander verbunden ist usw.."

Nach nem Blick aufm Schaltplan leucht mir das zwar ein, nur frage ich mich, ob es reicht, wenn ich den GND einfach nicht an die Chinch anlege?! Also z.B. X8.2 und X1.2 zwar miteinander verbinde, jedoch die Leitung nicht auf GND lege?!

Und warum besteht das Problem nicht, wenn ich es zwischen dem AC3 Decoder und nem Verstärker anschließe?

Ich habe nen DVD-Player über den digitalen Ausgang an meinem Receiver, der zwar Preout Ausgänge hat, jedoch hab ich da nur meinen aktiven Subwoofer dran. Die anderen Lautsprecher sind an den "normalen" Ausgängen, da ich keinen seperataten Verstärker habe....

Außerdem frage ich mich, welche Elkos gewählt werden müssen?! Reichen 16V? oder sollen/müssen es 63V sein?

Wink
Matthias

.......................................

Offline Knolle_P [Webmaster]

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 966
    • Profil anzeigen
    • Knolles Elektronik Basteln Page
Lautsprecherausgänge??!!!
« Antwort #1 am: Juni 11, 2006, 11:10:06 Vormittag »
Da bei den Line.-Signalen eh alle Massen ein und die selbe sind ist das da kein Thema...
Bei Lautsprecher Anzeigen ist das wohl nicht so...

Du kannst aber meine Eingangsbeschaltung vom 230er VU-Meter verwenden!! da habe ich das alles mit nem Übertrager gelöst!!!

Elkos.. kannst doch 16er nehmen...

Gruss,
Knolle_P

Offline Matthias

  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Lautsprecherausgänge??!!!
« Antwort #2 am: Juni 11, 2006, 12:04:00 Nachmittag »
Super, Danke!
Hatte bis jetzt die Community noch gar nicht entdeckt!:D

Die Idee mit dem Übertrager ist nicht schlecht, welches Verhältnis sollte ich am besten wählen?! Denke, es spielt da ja nicht so die Rolle, da die Schaltung ja angepasst werden kann -> also 1:1 ?! Beeinflussen sich die Übertrager, wenn man sie direkt nebeneinander platziert (da Induktionsprinzip)?!

Schon mal danke für die schnelle Antwort!

Wink

Offline darry

  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
Lautsprecherausgänge??!!!
« Antwort #3 am: Juni 13, 2006, 08:06:21 Nachmittag »
also mich würd auch interessieren, was das verhältnis genau bedeutet...heißt jetz 1:5, dass das signal praktisch am ausgang 5mal oder ein 5tel mal so hoch ist? bin nämlich dabei das stereo-led-vu-meter (belastungsfrei) nachzubauen und das signal am ausgang is so klein (eingestellt) da kommt anscheinend garnix am ic an :confused:

Offline Matthias

  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Lautsprecherausgänge??!!!
« Antwort #4 am: Juni 15, 2006, 12:52:51 Nachmittag »
1:5 wird das Verhältnis der Windungzahl sein.

Somit hätte 1 Windung auf der Primärseite  5 Windungen auf der Sekundärseite.

Nennt sich "Übersetzungsverhältnis".

Siehe: h t t p://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cbertrager

N1/N2 = U1/U2 ( = I2/I1 )

Wobei N1,N2 die Windungen sind.

wink
« Letzte Änderung: Juni 15, 2006, 03:26:22 Nachmittag von Matthias »

Offline darry

  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
Lautsprecherausgänge??!!!
« Antwort #5 am: Juni 15, 2006, 09:46:56 Nachmittag »
also im klartext bei U1/U2 = n1/n2 und 1:x
u2 = x*u1.
das heißt die spannung wird erhöht, das wäre auch sinnvoll! :D

Offline Knolle_P [Webmaster]

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 966
    • Profil anzeigen
    • Knolles Elektronik Basteln Page
Lautsprecherausgänge??!!!
« Antwort #6 am: Juni 15, 2006, 11:51:17 Nachmittag »
Wieso sinnvoll die spannung zu erhöhen ?
Die schaltung kommt doch schon mit paar Volt aus während so ein Lautsprecher Ausgang ja locker 50 Volt oder so liefern kann..
ich weiss zwar nicht genau wie rum ich das damals eingebaut habe aber ich würde wetten das das auch in beiden Richtungen funzt!
Da wollte ich die höhere Windungszahl lieber bei den Lautsprechern haben um die Belastung geringer zu halten..

Im Zweifel an meinem Foto orientieren, da war nen Punkt aufm Übertrager..

Die Dinger dicht zusammenzusetzen hätte ich jetzt keine grossen Bedenken... das werden die schon verkraften.. bzw sooo gross wohl nicht übersprechen...

Gruss,
KnolleP
« Letzte Änderung: Juni 16, 2006, 12:01:00 Vormittag von Knolle_P [Webmaster] »