Autor Thema: LM386-Pinbelegung  (Gelesen 759 mal)

Offline Hemanti

  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
LM386-Pinbelegung
« am: Mai 14, 2016, 02:03:06 Nachmittag »
Hallo und erstmal ein dickes Dankeschön für diese Seite mit den coolen Projekten! :)

Ich möchte anhand dieses Projektes lernen, mit EAGLE umzugehen und habe mir daher den Schaltplan übertragen und werde im Anschluss ein eigenes Board designen. Dies ist mein erstes Elektronik-Projekt überhaupt, deshalb verzeiht meine eventuellen Unkenntnisse und Anfängerfragen.  :rolleyes:

Beim Ansehen des Datenblatts des LM386 bin ich an der Pin-Belegung hängen geblieben. Diese weicht nämlich stark von dem Schaltplan und dem Board-Layout hier auf der Seite ab.  :confused:

Laut Datenblatt wird die Verstärkung nicht über einen Kondensator und einen Widerstand zwischen Pin 1 und 7 eingestellt, sondern zwischen Pin 1 und 8. Pin 7 ist lt. Datenblatt ein Bypass-Pin, der nicht näher spezifiziert ist (außer, dass er z.B über 10 µF an GND angeschlossen werden kann). Eine Google-Suche ergab, dass er benutzt werden sollte, wenn die Spannungsversorgung nicht - wie bei einem Linearspannungsregler - stabil ist, sondern - wie bei einer Batterie - starke Welligkeiten und Einbrüche haben kann. Deshalb habe ich in meinem Schaltplan vorgesehen, Pin 7 über 10 µF mit GND zu verbinden. Okay so?

Zwischen Pin 1 und 8 möchte ich nun 10 µF schalten um die max. Verstärkung von 200 einzustellen. Zwar ist im Datenblatt auch die Rede von R und C in Reihe, aber es ist nicht beschrieben in welcher Kombination dann welche Verstärkung resultiert. Wie kommt ihr auf 580R?

Zusätzlich habe ich in einer der Beispielschaltung gesehen, dass ein Kondensator parallel zur Spannungsversorgung des LM386 geschaltet werden kann. 100 nF sollten okay sein, oder?

Danke für die Beantwortung meiner Fragen! Ich hoffe, ihr könnt mir meine Verwirrung bzgl. der Diskrepanz zwischen dem Datenblatt und der hier angebotenen Schaltung nehmen.  :cool:

Viele Grüße,
Hemanti
« Letzte Änderung: Mai 14, 2016, 02:05:00 Nachmittag von Hemanti »