Autor Thema: Klatschschalternachbau  (Gelesen 13936 mal)

Offline robandi

  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Klatschschalternachbau
« am: Dezember 11, 2006, 08:13:08 Nachmittag »
hallo Elektronikfreaks!
Bin froh diese seite gefunden zu habenich. Habe folgendes Problem:Ich möchte einen Akustickschalter anschtatt eines schnurauslösers an einer Digitalkamera anbringen.Dazu würde ich aber keine ein-aus schaltung brauchen und zu schwer soll das teil auch nicht werden.Das heißt es sollte wenn möglich mit höchstens 6V funktioniren .Da ich nur ein blutiger anfänger bin kann ich mir die schaltung nicht selbst umarbeiten.
darum wollte ich mal anfragen ob mir jemand helfen kann.

Liebe Grüße
         robandi

Offline Knolle_P [Webmaster]

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 966
    • Profil anzeigen
    • Knolles Elektronik Basteln Page
Klatschschalternachbau
« Antwort #1 am: Dezember 12, 2006, 12:17:53 Vormittag »
wenn ich mich recht erinnere war die schaltung eh umschaltbar auf "tastbetrieb" !!! somit bleibt nur das Spannungs-Problem...
Dann nimm halt nen 6 Volt Relais und dann geht das schon!!

Offline robandi

  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Klatschschalternachbau
« Antwort #2 am: Dezember 12, 2006, 07:47:31 Vormittag »
danke für die promte antwort.das ging ja echt ruckizucki
du hast natürlich recht mit dem umschalten und die sache mit dem relais dachte ich ist nicht sooo einfach.Damitß ich dieses teil kleiner bekomme wollte ich es abspecken,habe aber keinen tau wieviele teile ich weglassen könnte und auch nicht welche.ich denke das es auch eine kostenfrage ist ,unnötige teile einzubauen,aber weil ich ja nicht weiß was ich nicht brauche kann ich nicht einschätzen ob sich das überhaupt rechnet irgendetwas zu entfernen.

danke nochmal u LG robandi

ps.: wenn ich es wirklich schaffen sollte das zu bauen schicke ich dir selbstverständlich ein par fotos davon und auch welche die ich mit dem ding gemacht habe

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1043
    • Profil anzeigen
Klatschschalternachbau
« Antwort #3 am: Dezember 12, 2006, 12:22:12 Nachmittag »
HI,
hast DU an deiner Kamera einen elektrischen Auslöserkontakt mit Klinkenstecker oder diesem Schraubteil mit Kontakt?
Anstatt des machanischen Auslöseteils, bei dem der Hebel gedrückt wird.

Ein Relais dürfte für diese Anwendung viel zu träge sein (gut die digitalen Aparate haben dann auch noch eine ordendliche Verzögerung).
Die Schaltung sollte also minimal aus dem Mikrofonverstärker, dem Tonfrequenz-Gleichrichter und dem Transistor als 'diskriminator' bestehen. Der Transistor schaltet dann auch gleich den Kamerakontakt gegen Masse.

CU
Stef

Offline robandi

  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Klatschschalternachbau
« Antwort #4 am: Dezember 12, 2006, 06:50:55 Nachmittag »
HI!
Find ich toll daß sich noch jemand für mein Problem interessiert
Hab eine Olympus E10 , die hat so einen schraubverschluss.
Ich würde schätzen, wenn die auslöseverzögerung nich länger als 0,5 sec ist reicht mir das.Nur zur aufklärung ,ich habe vor einen 9er-Ball-Anstoß mit einer entsprechenden belichtungszeit einzufangen um mir ein besseres bild vom lauf der einzelnen bälle zu machen, und wenn möglich 10-20 bilder aus der selben perspektive zu überlagern.Daher dieser aufwand.
Aber den aufbau dieser schaltung würde ich dann schon ein wenig genauer brauchen,weil ich wie gesagt eigentlich noch weniger als ein amateur bin was elektronik betrifft
wie auch immer ,ich bin für jede hilfe dankbar
      robandi

Offline robandi

  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Klatschschalternachbau
« Antwort #5 am: Dezember 12, 2006, 07:30:32 Nachmittag »
hi ich bins nochmal
hab gerade den IR-auslöser gecheckt,der hat eine verzögerung von ca 2 sec und der kabelauslöser würde mich €107.- kosten,das möchte ich mir nicht leisten
ich glaube das projekt ist für mich erledigt,jedenfalls nochmals besten dank für eure bemühungen

LG robandi

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1043
    • Profil anzeigen
Klatschschalternachbau
« Antwort #6 am: Dezember 13, 2006, 11:48:25 Vormittag »
Hi,
warum nimmst Du nicht eine Videokamera und läßt die wärend des Anstoßes laufen?
Mit DV-Band gibt es demnächst eine für lau bei einer Supermarktkette in D.
Hat den Nachteil, daß sie teuerer wie der Kabelauslöser ist.
Hat die Vorteile, daß du pro Anstoß alleine 10-20 Bilder bekommst und Du in den Besitz eine Videokamera kommst.

Nur so eine dumme Idee

Stef

Offline robandi

  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Klatschschalternachbau
« Antwort #7 am: Dezember 15, 2006, 08:42:40 Nachmittag »
Gute Idee
Aber ich wollte mit einer langzeitbelichtung eigentlich den effekt erreichen das jede kugel eine spur hinterläst auf dem weg den sie zurücklegt
aber ich werde versuchen einen alten auslöser oder gar nur einen stecker zu bekommen
trotzdem vielen dank für deine antwort

Offline Feldweg

  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Klatschschalternachbau
« Antwort #8 am: Oktober 20, 2007, 08:12:52 Nachmittag »
Nabend,
zuerst einmal wollte ich ein dickes lob für die seite aussprechen, sehr sehr viele interessante projekte und denkansätze ;)
 ich bin seid längerm am grübeln wie ich meine musikanlage in meinem zimmer gut ein und ausschalten kann ohne das sie immer im stand-by modus ist, also elektromonteur hatte ich immer die idee von schema 6schaltung von bett, schreibtisch und zimmereingang, aber wieso so ein umstand wenn einfach ein klatschschalter hilft :rolleyes:

nun meine fragen: wie hoch sind die kosten von dem klatschschalter? wie hoch ist der ruhestrom? und das relais das auf der platine ist schaltet das 230V?wieviel strom? sonst müsste ich da ja noch ein hilfsrelais dran hängen..wo bekomm ich den am besten die ganzen bauteile her?

danke und grüße

Feldweg

Offline mani

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 169
    • Profil anzeigen
Klatschschalternachbau
« Antwort #9 am: Oktober 22, 2007, 04:34:04 Nachmittag »
als radio general schalter ist die schaltung nciht zu gebrauchten , da sie auch schön gleichmäßig auf bässe reagiert ;)

der preis dürfte wohl bei 10 bis 15€ liegen (ohne ätzservice)

Offline Feldweg

  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Klatschschalternachbau
« Antwort #10 am: Oktober 22, 2007, 06:46:44 Nachmittag »
das stimmt natürlich irgendwie...wie mach ich den das nun damit ich nicht wieder soviel kabel verlegen muss...naja danke zumindest :)

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1043
    • Profil anzeigen
Klatschschalternachbau
« Antwort #11 am: Oktober 23, 2007, 11:47:00 Vormittag »
Hi,
bau dir doch so einen Mater-IR-Fernbedienungsschalter.

Da gab es bei ELV mal ein Projekt, mit dem der ganze HiFi-Vido-Turm nur dann eingeschalten wurde, wenn ein IR-Signal von einer Fernbedienung kam. Ausschalten war auch über die IR-Fernbedienung möglich, da die 'Power-Off' signalisierung bei allen Codierungen die gleiche ist.

CU
Stef

Offline rolanD

  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Klatschschalternachbau
« Antwort #12 am: Januar 21, 2008, 10:29:51 Nachmittag »
hallo!
Ich hab den Klatsch-Schalter von der Firma Kemo Germany!
Er würde soweit funktionieren, aber ich weiß nicht und in der Anleitung steht auch nichts, wie ich den mit einer Lampe, etwas anderem verbinde, das 230V hat?
Mir kommt es so vor, als ob es irgendwas mit C,B und A zu tun haben müsste.
Aber da ich kein Elektroniker bin, weiß ich nicht weiter.
Wär nett wenn jemand Rat hätte.
besten Dank schon im Voraus
rolanD

Offline Knolle_P [Webmaster]

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 966
    • Profil anzeigen
    • Knolles Elektronik Basteln Page
Klatschschalternachbau
« Antwort #13 am: Januar 22, 2008, 12:14:03 Vormittag »
Ist das Ding denn für 230Volt ausgelegt ???
Müsste ja wie meiner hier auf der HP mit nem Relais schalten oder ?

Wenn dem so ist währe das ein Wechselschalter bei dem der Stromanschluss wie bei einem normalen Schalter gelegt werden muss.

Wobei einer der Drähte an C müsste und der ausgang dann an A oder B

Aber da wärs besser man hätte ne genaue Info über die Schaltung.. Gibts dazu nicht was im Web ne Beschreibung oder so????
Will da nix falsches sagen..

Offline rolanD

  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Klatschschalternachbau
« Antwort #14 am: Januar 22, 2008, 09:44:12 Vormittag »
hi!
danke für die Rasche Antwort.
Doch wird dieser Klatschschalter mit 12V betrieben. Eben das funktioniert auch. Aber ich kann da doch nicht einfach eine Lampe etc. anschließen die viel mehr Volt haben oder?
Es steht auf jeden Fall in der Anleitung:

Hinweis: Wenn mit dem Relais Geräte mit über 42 Volt Betriebsspannung geschaltet werden sollen (z.B. 230V~Geräte), muß der Klatschschalter berührungssicher eingebaut werden. Die  VDE-Sicherheitsbestimmungen sind dann zu beachten.

Als nehme ich an, dass das gehen müsste.
Nur weiß ich noch immer nicht recht wie?
Besten Dank für Hilfe

rolanD
p.s. als Dateianhang der Schaltplan.