Autor Thema: Änderung der Schaltung für helle LEDs?  (Gelesen 1332 mal)

Offline MichaelT

  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Änderung der Schaltung für helle LEDs?
« am: Juni 16, 2015, 03:18:58 Nachmittag »
Hallo,

da ich von Schaltungen wenig Ahnung habe, habe ich eine Frage zu den Widerständen R5, R6 und Rx, Ry.

Ich möchte das ganze mit hellen LEDs bauen (Balkenanzeige), die deutlich mehr Strom brauchen, nämlich etwa 30 mA statt der angegebenen 3,2 mA. Muss ich dafür nur die Widerstandspaare Rx, Ry ändern (auf 100 und 400 Ohm) oder auch noch R5 und R6??? Die Beschreibung klingt für mich so als müssten R5 und R6 in jedem Fall auf 1 kOhm und 3,9 kOhm bleiben?

Ziel ist es, daraus solch eine Spannungsanzeige zu basteln:
http://www.ledstyles.de/index.php/Thread/19948-Vorstellung-19-Stufen-VU-Meter-mit-Design-Acryglass%C3%A4ulen/

Muss ich für die hellen LEDs noch etwas beachten? Stromversorgung?

Über Hilfe würde ich mich sehr freuen!
Gruß, Michael

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1038
    • Profil anzeigen
Änderung der Schaltung für helle LEDs?
« Antwort #1 am: Juni 23, 2015, 09:56:53 Vormittag »
Hi,
im Prinzip kann der LED-Strom über die Widerstandspaare, die gleichzeitig die Komparator-Verstärkung steuern, eingestellt.
Allerdings können größere Ströme (z.B. 30mA) nur vernünftig im Punkt-Modus realisiert werden.
Im Balken-Modus wird im IC zu viel Verlustleeistung verbraten.

Tipp: Treiberstufe mit PNP-Transistoren, bei denen die BE-Strecke wie eine LED über Plus an den LED-Ausgang des LM angeschlossen wird. Der Kollektor treibt dann über einen klassischen Widerstandstreiber die Leistungsled.

Offline MichaelT

  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Änderung der Schaltung für helle LEDs?
« Antwort #2 am: Juni 24, 2015, 05:14:28 Nachmittag »
Ganz herzlichen Dank für die Antwort und die Hilfe!

Ich glaube, dass ich das verstehe: Ich schließe also das eine Beinchen vom PNP-Transistor an den LED-Ausgang des LM, das zweite an die LED und das dritte an den Pluspol. Wenn der Ausgang des LM angesteuert wird, schaltet der PNP-Transistor um, so dass die LED mit viel Strom versorgt wird und auch hell leuchtet. Richtig?

Was für einen PNP-Transistore sollte ich da verwenden?

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1038
    • Profil anzeigen
Änderung der Schaltung für helle LEDs?
« Antwort #3 am: Juli 03, 2015, 05:13:51 Nachmittag »
.... kommt drauf an.

z.B. aus de rReihe BC33x kannst Du ca. 500mA beziehen.
die Reihe BC54x kann dagegen nur 100mA

oder mit einem BDxxx können 1-10A kontrolliert ewrden.

Wichtig ist noch, dass der LM für die Transistoransteuerung auf wesentlich geringere Ströme eingestellt werden muss!

Und
Die LED braucht einen eigenen Vorwiderstend, sonst leuchtet sie nur einmal - mit etwas Glück kommen auch materielle Geschosse raus.