Autor Thema: Leiterplatte als "Heizung"  (Gelesen 1193 mal)

Offline wilenda1

  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Leiterplatte als "Heizung"
« am: Januar 12, 2015, 04:17:46 Nachmittag »
Hallo,
mein Anliegen lautet folgendermaßen:
Grob gesagt möchte ich gerne Hilfe einer Leiterplatte Thermopapier bedrucken.
Das handelsübliche Papier was ich zur Verfügung habe verfärbt sich ab ca. 70°C.
Das Wissen wie man Motive/ Schaltpläne auf Leiterplatten ätzen kann habe ich mir
bereits angeeignet.
Hier im Forum habe ich gelesen, dass sich jemand eine Platinenflächenheizung
selbst bauen wollte, im Internet finde ich hauptsächlich Anleitungen zur Kühlung,
was für herkömmliche Zwecke auch sicherlich mehr Nutzen hat. So richtig hilfreiche Informationen
habe ich noch nicht entdecken können.

Da ich Design studiere ist mein Projekt  eher als eine gestalterische Annäherung an das große Feld der Platinentechnik bzw. als Experiment zu verstehen.

Meine konkreten Fragen wären:
- Ist es prinzipiell möglich Temperaturen ab 70°C zu erzeugen, die von den Kupferbahnen auf
der Leiterplattenoberfläche abgegeben werden können?
- Wie könnte eine simple Umsetzung aussehen, welche Bauteile sind von Nöten bzw. wo kann ich
leicht verständliche Informationen dazu finden?
- Elemente die auf die Platine aufgebracht werden, sollten sich möglichst am Rand oder auf der Rückseite befinden, damit das Thermopapier plan aufliegen kann und überhaupt "bedruckt" wird, geht das?
- Wie können die Motive die gedruckt werden sollen überhaupt aussehen, sollte es eine durchgehende, sich nicht kreuzende Linie sein?

Ich würde mich sehr über Ratschläge freuen.

Offline Knolle_P [Webmaster]

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 960
    • Profil anzeigen
    • Knolles Elektronik Basteln Page
Leiterplatte als "Heizung"
« Antwort #1 am: Januar 12, 2015, 09:14:23 Nachmittag »
Hallo
Verstehe ich das richtig?
Du willst eine Platine machen und durch die Leiterbahnen so viel Strom schicken um die Temperatur zu erreichen das sich die Bahnen auf dem Thermopapier abbilden?!

Das ganze dann als Bild...

Also ich denke schon das das vielleicht geht. (Habe aber keine Ahnung)

Entsprechendes Platinenmaterial kann die Temperatur sicher überstehen.
Das Problem ist das die Leiterbahn(en) ja überall den gleichen Querschnitt haben müssen, denn an engen Stellen wirds sonst heißer als an breiten.
Am einfachsten natürlich mit einer einzelnen Leiterbahn (einzelne Linie) die überall gleich breit ist.
Aufsplitten in zwei oder mehr entsprechend dünnere Linien geht vielleicht auch noch.
Aber wie gleichmäßig die Temperatur wird müsste man auch testen.
Mehrere Linien dicht beisammen heizen sich ja mehr auf als eine einzelne am Rand..

Aber vielleicht habe ich das auch falsch verstanden und schreibe am Thema vorbei....

Gruß
Knolle_P