Autor Thema: Weidezaungerät als Weidezaungerät -> Modifikationen  (Gelesen 1631 mal)

Offline markussw

  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Weidezaungerät als Weidezaungerät -> Modifikationen
« am: August 10, 2014, 12:54:29 Vormittag »
Hallo,
ich brauche ein kompaktes Weidezaungerät für den "super" mobilen Einsatz bei Pferden. Habe hier ein handelsübliches (2x 1,5 V R20 Batterie, 0,04 Joule, 8600V) rumliegen, dass mir aber leider zu groß ist. Das hier vorgestellte ist da sehr interessant.
Ein paar Modifikationen scheinen mir aber aus den anderen Beiträgen notwendig zu sein.
1) Taktfrequenz auf 1 HZ reduzieren durch c2 auf 100µF und  in die Basisleitung des BDX einen Kondensator von 1uF einschleifen
2) einen  Trafo 1,5VA, 6V, 250mA verwenden
3) Stromversorgung mit den 2x R20 Batterien, dann habe ich nur 3 Volt Input
4) LED mit Vorwiderstand parallel zu R4

Ist das so erfolgversprechend? Zaunlänge ist maximal 150m bei gut isolierten Pfählen?

Vielen Dank für Eure Hilfe,
Markus