Autor Thema: Verzweiflung ist nah  (Gelesen 2014 mal)

Offline Jörn

  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Verzweiflung ist nah
« am: Januar 06, 2013, 11:31:42 Vormittag »
Ich hab den Verstärker auch mal gebaut und meine Platine entspricht dem Schaltbild dieser Seite. Meine Störungsdiode zeigt aber schon ab ca. 4 Volt überspannung an und einen Laut hat das Teil auch noch nicht von sich gegeben ( ausser Knistern ). Ich hab aber gemerkt das ich gepennt habe und hab die Elkos anstatt mit 25 Volt mit 50 V eingebaut.Wenn meine Überlegung richtig ist dann haben mir wohl die Elkos den Ic zerschossen da die Eingangsspannung ja im IC hochgesetzt wird.
Ich habe ausgiebigst nach kurzschlüssen gesucht aber keine gefunden wobei ich mich natürlich frage ob der IC wirklich im A.... ist wenn die Über bzw Unterspannungsanzeige noch funktioniert.
Kann mir hier jemand einen Tip geben ?
Viele liebe Grüße :confused:  :confused:  :confused:  :confused:

Offline Knolle_P [Webmaster]

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 961
    • Profil anzeigen
    • Knolles Elektronik Basteln Page
Verzweiflung ist nah
« Antwort #1 am: Januar 06, 2013, 03:49:56 Nachmittag »
Hallo,
also die elkos können nicht genug spannungsfestigkeit haben.
Es hat also keinen Nachteil wenn der Elko 50Volt verkraftet statt 25 oder so.
Ist nur teurer und grösser.

Was ist mit den 4 Volt gemeint?
Bei einer Spannungsversorgung von nur 4 Volt leuchten die LEDs wegen Unterspannung!!!!
Wobei mich jetzt schon fast wundert das die bei nur 4 Volt überhaupt schon leuchten.

Die Diode zeigt ja alles mögliche an
Überspannung Unterspannung Kurzschluss am Ausgang usw...

Leuchtet die Diode denn bei 12 Volt Versorgung auch ?
Was ist die Spannugnsquelle.
Meist liegt da der Fehler.
Wenn vorhanden ne Batterie oder Bleiakku noch besser natürlich ein Labornetzgerät zum testen als Stromquelle verwenen. Bei Akku bitte ne Sicherung vorschalten nicht das bei einem Kurzschluss alles abraucht samt Akku oder Batterie :o)

Gruß
KnolleP

Offline Jörn

  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Verzweiflung ist nah
« Antwort #2 am: Januar 06, 2013, 05:06:31 Nachmittag »
Hallo
Spannungsquelle ist ein PC Netzteil mit 330 Watt. Ich habe die gelbe Leitung angeschlossen ( 12 V ). Ich habe aber auch ein Labornetzteil drangehabt und da ist das Ergebniss das selbe. ab 4 V leuchtet die Diode. Ich hab die Schaltung nochmal nur mit den wichtigsten Bestandteilen aufgebaut und an das Labornetzteil gehängt.Gleiches ergebniss.Ich hab mein Layout mal hochgeladen

Offline Jörn

  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Verzweiflung ist nah
« Antwort #3 am: Januar 06, 2013, 05:42:51 Nachmittag »
Hab gesehen das meine Platine nicht beschriftet ist.Hier also nochmal mit Text. Die Platine wurde mit Auto Masse erstellt mit dem Sprint Programm
« Letzte Änderung: Januar 06, 2013, 05:51:14 Nachmittag von Jörn »