Autor Thema: Kosten reduzieren durch Stecker ziehen?  (Gelesen 2789 mal)

Offline Justin

  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Kosten reduzieren durch Stecker ziehen?
« am: Februar 18, 2012, 05:07:36 Nachmittag »
Hallo ihr!

Bin neu hier und hätte da mal eine Frage:
Wird Energie eingespart wenn man die Stecker zieht? Bsp. Toaster,Mikrowelle und Waschmaschine nur einsteckt wenn man es benötigt. Wenn ja, wieviel kann man damit etwa jährlich sparen?

Danke für die Hilfe

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1043
    • Profil anzeigen
Kosten reduzieren durch Stecker ziehen?
« Antwort #1 am: Februar 20, 2012, 12:56:52 Nachmittag »
Hi,
theoretisch JA.
Bsb. Toaster: der hat mit dem Hebel einen definierten Einschalter.
Die Grundlast, über die wir hier reden ist also die Kapazität des Kabels.
 (10nF ansetzen)
C=Q/U => Q = C*U
Mit Q = I*t und Û(t) = sin(W*t)Uo

folgt:
Î = 10nF *230V / 0,01s (Periodenbetrachtung)
ergibt : P = 0,23mA*230V = 53mW
Im Jahr sind das 53mW * 24h * 365d = 464Wh (ca. 16ct) oder 4 Liter heißer Tee.

Anders bei Geräten, die eine Stand-By-Schaltung haben.
Hier ist die einzusparende Energie zwischen 500mW und 5W.
Also zwischen 2x heiß Duschen  und 10x Baden.

Alternativ kann auch eine geschaltene Steckerleiste oder ein Zwischenstecker verwendet werden.
CU
st

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1043
    • Profil anzeigen
Kosten reduzieren durch Stecker ziehen?
« Antwort #2 am: März 26, 2012, 11:32:33 Vormittag »
Hi,
Verteilerdose hat auch eine Kapazität - allerdings sind da drin die Kabel kürzer und meißt hochwertiger, was die Kapazität verringert.

Kabeltrommel hat eine sehr lange Leitung, die sich Induktiv aufhebt, aber einen relativ hohen Verlust
und eine (bei nicht abgerollter Leitung) hohe Leistungsdichte erzeugt.
Vorsicht also bei Großverbraucher an Kabeltrommel (Grill, Fritöse, Heizlüfter, etc.). Feuergefahr!

CU
st

Offline diana44

  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Kosten reduzieren durch Stecker ziehen?
« Antwort #3 am: Dezember 11, 2012, 11:43:00 Vormittag »
Die Kabel machen auf jeden Fall viel aus. Da gibt es qualitativ große Unterschiede. Den Stecker zu ziehen ist immer die sichere Variante um Strom zu sparen, doch es gibt ja auch Verteilerdosen mit Schalter, den man betätigen kann.
So kann man alle Stecker drin lassen und spart trotzdem Strom

Offline OlefUH

  • Beiträge: 10
    • Profil anzeigen
Kosten reduzieren durch Stecker ziehen?
« Antwort #4 am: Dezember 17, 2013, 11:50:14 Vormittag »
Besser als Kabelziehen finde ich eine gute Haustechnik. Es gibt ja zum Beispiel Multifunktions-Zeitschalter, mit denen sich die Ein- und Ausschaltung regulieren lässt. Gerade wenn aus dem Haus geht, weiß man ja nicht immer, was man alles wieder angelassen hat. Ich finde das daher ganz praktischn. Man muss nur wissen, was sich im eigenen Haus oder auch in einer Wohnung einrichten lässt. Jedenfalls erscheint mir das fast effektiver zu sein :)

Offline BastlerGott

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Kosten reduzieren durch Stecker ziehen?
« Antwort #5 am: Januar 30, 2014, 05:41:30 Nachmittag »
Man sollte sehen, dass Steckerziehen nur das Symptom beherrscht, nicht die Ursache, deswegen würde ich von vornherein auf moderne und stromsparende Technik in den Geräten setzen und zusätzlich auf intelligente Steckdosenleisten, die am Anfang teurer sind, sich aber mit der Zeit rentieren ;)

Offline OlefUH

  • Beiträge: 10
    • Profil anzeigen
Kosten reduzieren durch Stecker ziehen?
« Antwort #6 am: August 21, 2014, 11:07:48 Vormittag »
Schon gehört, was auf uns zukommen soll?!
h t t p://w w w.norddeutsche-nachrichten.de/neue-eu-norm-energiesparstecker-werden-ab-2015-pflicht/

Das ist eine absolute Katastrophe! Ich hätte dann gerne alle meine Geräte bezahlt, die ich dann nicht mehr nutzen kann! Wenn es wirklich soweit kommt ... :mad:

Offline Knolle_P [Webmaster]

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 963
    • Profil anzeigen
    • Knolles Elektronik Basteln Page
Kosten reduzieren durch Stecker ziehen?
« Antwort #7 am: August 23, 2014, 06:25:34 Nachmittag »
Bei dem Beitrag der Norddeutschen ist da wohl ein Fehler passiert.
Das Datum ist falsch!
Das Beitragsdatum müsste eigentlich 01.April sein!!!
Gruß
O. Pering

Offline Maddy

  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Kosten reduzieren durch Stecker ziehen?
« Antwort #8 am: September 06, 2014, 02:13:01 Nachmittag »
Hehe, gut gesagt!!

Ich hoffe, das hat so viel Durchsetzungskraft wie bei den Rauchmeldern (obwohl die ja wenigstens halbwegs sinnvoll sind).

Ehrlich bessere Einfälle haben die nicht zum Thema Strom-Sparen  :confused:
Was soll man denn mit halben Strom!