Autor Thema: sterling-Motor an Generator anschließen und mit Solarzellenkühlung heizen  (Gelesen 3206 mal)

Offline el-haber

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1037
    • Profil anzeigen
Hi,
gibt es hier jemanden, der sich einen Solarzellengenerator aufs Dach geschraubt hat und Strom verkauft?
In einem anderen Forum habe ich bestätigt bekommen, was ich schon immer vermutet hatte. Solarzellen werden heiß, wenn sie Strom produzieren. An sich nichts bemerkenswertes, da irgendwo die 80% Sonnenenergie, die nicht in Strom verwandelt werden, bleiben müssen.
Meine Idee dahinter ist nun folgende:
Die Solarzelle liefert Strom und wird dabei auf näherungsweise 25-30Grad kühl gehalten. Dies erhöht den Wirkungsgrad der Solarzelle, da der Innenwiderstand somit gering gehalten werden kann. Die Abwärme, die dabei entsteht, wird einer Wärmepumpe zugeführt und betreibt damit eine Warmwassererzeugung. Die Wärmepumpe wird von einem Sterling-Motor angetrieben. Zum Starten allerdings braucht es eine erste Ladung der Wärmepumpe mit externer Kraft, da die Themperaturdifferenz von 30Grad nicht für den Sterling ausreicht.

Somit kann ausreichend warmes Wasser erzeugt werden und dazu noch Strom verkauft werden.
Das richtige Thema im Angesichte von Heiligendamm - G8-Konferenz.

Cu
Stef