Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Allgemeine Elektronik / Frage bezüglich 'Mehrfachschalter'
« Letzter Beitrag von Waldi am November 26, 2017, 08:32:27 Nachmittag »
Guten Tag und Hallo :)

Der Titel des Threads könnte auch heißen: 'Neu und noch grün hinter den Ohren', aber ich dachte mir, dass es wohl nicht ganz so themenbezogen wäre wohl ;) Bin neu hier, wie mit hoher Wahrscheinlichkeit unschwer zu erkennen ist. Trotzdem hoffe ich, dass mir vielleicht der Ein oder Andere hier weiter helfen kann.

Ich gebe gleich zu, dass die Welt des Lötens, des Verkabelns und Dinge unter Strom zu setzen, noch recht neu ist für mich. Mein ganzes Leben lang erschien mir diese Welt wie ein Buch mit sieben Siegeln.

Letztens jedoch habe ich richtig Spaß daran bekommen, ein wenig meine alten Konsolen wieder auf Vordermann zu bringen. Dabei habe ich mir einfach einen Ruck gegeben und geschaut wieso der Controller oder jenes Zubehörteil nicht mehr funktioniert und einfach mal auf gut Glück mit nem Lötkolben losgelegt.

Zu meiner eigenen Überraschung habe ich es sogar hinbekommen, dass die Sachen wieder richtig schick funktionieren :) Habe mich nun dafür begeistern können auch ein wenig so in die Richtung zu gehen, meinen eigene Arcade-Maschine zu bauen. Gibt da Joysticks und Buttons, die man sich einzeln kaufen kann und dann natürlich alles noch verkabeln muss und so. Wie gesagt, war für mich alles neu, für die Meisten hier bestimmt ein alter Hut.

Ich habe es schon erfolgreich geschafft, einen Joystick und Buttons mit einem Joypad zu verlöten, so dass man z.B. SNES mit nem richtigen Arcade-Stick spielen kann. Echt super für manche Spiele, wobei es auch welche gibt, die natürlich besser sind, mit nem richtigen Joypad... aber sowas wie Pac-Man z.B. macht echt Spaß mit nem richtigen Joystick. Und da er ja selbst gebaut ist, ist er ja quasi ein richtiges Unikat.

Nun allerdings scheine ich einen Punkt erreicht zu haben, an dem ich so ganz ohne Hilfe nicht weiter komme. Es geht um Folgendes: Ich würde gerne den Joystick und die Buttons an mehrere unterschiedliche Joypads dran löten, so dass ich z.B. mal das SNES anmachen und da was spielen kann, dann eben z.B. den Mega Drive und so weiter. Habe auch die Kabel dann eben verlötet mit einem SNES Controller und auch gleichzeitig noch einem Mega Drive Controller, aber da ging leider nichts mehr dann. Ich vermute mal, dass es daran liegt, dass eine falsche Stromspannung fließt, wenn die Sachen eben gleichzeitig mit mehreren Joypads verlötet sind.

Wenn ich es richtig verstehe, dann würde mir hier so eine 'Schalter' weiter helfen. D.h. also, ich würde die Kabel von dem Arcade Joystick und den Buttons in eine Art 'Mehrfachstecker' rein leiten, welcher es erlaubt mit einer Art Schieberegler dann die Kabel, in gewisser Weise 'weiter zu leiten' hin zu Joypad A oder Joypad B.

Ich wäre super dankbar, wenn mir jemand mit meinem Problem hier weiter helfen könnte. Bestimmt gibt es irgend eine Art 'Zwischenteil' welches ich bräuchte, oder evt. kann man sich sogar so etwas selbst bauen.

Ich kenne mich leider, wie gesagt selbst nicht so toll aus in diesem Bereich aber dafür um so besser, wenn es um Photoshop geht. Falls also mal jemand in diesem Bereich Fragen hat, so beantworte ich diese gerne. Arbeite nun schon eine ganze Weile damit.




PS: Achja.. ich habe mir sogar schon einen VGA Mehrfachstecker gekauft, weil es die Dinger recht günstig gibt und diese einfach komplett auseinander genommen. Dann habe ich da die Joypads auf der einen Seite ran gelötet und den Arcade Joystick mit den Buttons auf der anderen.... leider wollte es nicht funktionieren. Es kam gar kein Signal durch den Mehrfachstecker durch, wie es schien. Es war also ein Versuch von mir, eben einen solchen VGA Mehrfachstecker zu zweckentfremden.

Habe auch die Suchfunktion benutzt, allerdings hat die Suche nach 'Mehrfachstecker' und 'Mehrfachschalter' leider nichts ergeben. Wahrscheinlich kenne ich die korrekten Begrifflichkeiten einfach nicht.
2
54 IR-Lichtschranke / Re: ZIP Datei zum Projekt
« Letzter Beitrag von mseemann am November 06, 2017, 09:31:53 Vormittag »
Ah Super ok danke, habe mir die Teile zusammengestellt und fange ab heute damit an. Probleme hab ich noch beim Layout, kenne mich null aus. Mal schauen ob das alles so klappt ;)

Gruß Martin
3
54 IR-Lichtschranke / Re: ZIP Datei zum Projekt
« Letzter Beitrag von Knolle_P [Webmaster] am Oktober 31, 2017, 07:58:00 Vormittag »
Auf welcher Seite warst du denn?
Auf meiner aktuellen gibts doch gar keine Hinweise auf Zip Dateien mehr?!
http://hobbyelektronik.de/praxis/projekte/ir-lichtschranke/
Braucht man aber alles auch nicht. Es reichen eigentlich die Infos von der Seite.
Gruß
Knolle_P
4
54 IR-Lichtschranke / ZIP Datei zum Projekt
« Letzter Beitrag von mseemann am Oktober 20, 2017, 09:53:41 Vormittag »
Moin Jungs, bin noch relativ neu in der Elektronik Welt und wollte mal die IR- Lichtschranke ausprobieren. Allerdings befindet sich die ZIP von dem Projekt nicht mehr zum runter laden. Hätte das noch jemand von euch oder kann es nochmal hochladen?
Wäre Super.

Vielen Dank schonmal im voraus!

Gruß
Martin
5
Platinen herstellen / Re: Welche Folie brauch ich.
« Letzter Beitrag von Helme am Oktober 03, 2017, 02:29:16 Nachmittag »
Nicht so viele Antworten auf einmal ,komm ja mit dem Lesen nicht mehr mit. 1,5
6
Projekte dieser Seite / 7 Segmentanzeige mit Decoder 7447
« Letzter Beitrag von XXAL am September 25, 2017, 01:13:41 Nachmittag »
Hallo,

für ein Bowlingprojekt (Anzeige der Abweichung von einer Zielleiste) habe ich einen Versuchsaufbau mit jeweils 4 Mikrotaster für die rechte und linke Seite der Abweichung aufgebaut. Sie zeigt an, wieviel Leisten von der Zielleiste (max. 4) der Ball verworfen wurde. Soweit so gut - funktioniert einwandfrei. Das Problem: Der Impuls vom Mikrotaster ist sehr kurz - und damit auch die Anzeige auf dem Display. Kann man am 7447 die Anzeige "einfrieren" lassen bis zum nächsten Impuls....?
7
Blödsinn / Off Topic / Bin der Jan und 3D Grafiker
« Letzter Beitrag von Jan22 am September 25, 2017, 09:43:24 Vormittag »
Hallo,

ich bin der Jan und bin beruflich als 3D Grafiker tätig. Ich entwickle 3D Konfiguratoren wie auf der folgenden Website https://viscircle.de/3d-konfiguratoren

Ich bin gerade dabei 3D Animationen für die Reparatur von LCD-Fernsehern zu entwickeln. Weiß jemand wo ich Erklärvideos bzw. allgemeine Beschreibungen zu dieser Thematik finde? Vielen Dank.
8
Schaltplansuche / Re: Zähler (Counter) 0 - mind. 300 mit Taster gesucht
« Letzter Beitrag von el-haber am August 03, 2017, 01:48:51 Nachmittag »
Hi,
in den CONRAD-Weihnachtskalendern war in den letzten Jahren einer, der sich mit dem Thema Digitaltechnik befasst hat.
Der Zählerbaustein, der hier verwendet wurde war ein CMOS4020 oder CMOS4040.
Es gibt aber auch so genannte "preloadable" Zähler, die mit einem Bitmuster geladen werden können.

Für Deine Fälle wären dazu 3 solcher dekadischer Zähler mit jeweils 4 bit notwendig, die miteinander kaskadiert sind und die über z.B. Einstellräder mit den start / oder Ende-Ziffern versorgt werden.
Die Anzeige erfolgt dann über 3 Konverter von 4bit auf 7Segment-Anzeige-Code.

Referenz dazu:
elektronik-Kompendium:
 - www.elektronik-kompendium.de/forum/board_entry.php?id=252496&page=0&category=all&order=last_answer&descasc=DESC
- Bausteine sind bei Karl-Heinz Domnik recht ausführlich beschrieben: www.domnick-elektronik.de/elekttl.htm

cu
st
9
Schaltplansuche / Re: 12V Temperaturschalter
« Letzter Beitrag von el-haber am August 03, 2017, 01:39:58 Nachmittag »
Hi,
es gibt hierzu eine recht einfache Methode, die Lüfter mit recht wenig Verlustleistung zu regeln.

Schau Dir bitte dazu die Schaltungskochbücher zum NE555 und den moderneren Derivaten an. elektronik-kompendium.de Bietet hierzu eine ganze Reihe von Vorschlägen.
Auch auf der Seite von Karl-Heinz Domnik elektronik findest du Vorschlaäge.

Im Wesentlichen wird ein PWM (Pulsweiten-geregelter) Oszilator mit dem Timer-Baustein aufgebaut, dessen Pulsweite über einen NTC im Entladekreis gesteuert wird.
Wenn der NTC warm wird, dann verringert sich die 0-Phasenlänge und der Lüfter wird über den Treibertransistor länger angesteuert.

Freilauf-Dioden parallel zum Lüfter sorgen für den Erhalt des jeweils aufgeprägten Stromes.

cu
St
10
Platinen herstellen / Welche Folie brauch ich.
« Letzter Beitrag von Helme am Juli 23, 2017, 03:25:09 Nachmittag »
Hallo zusammen, ich heiße Helmut und bin neu hier im Forum, bin gerade dabei mich mit der Elektronik ein wenig anzufreunden.
Würde gerne mal eine Platine ätzen, dazu brauch ich ein Layout als Vorlage, meine Frage ist nun ,was nehmt ihr für eine Folie um das Layout zu drucken.
Zum Layout zu erstellen hab ich das Sprint Layout 6,0 und das sPlan 7,0 mir zugelegt.
Habe einen Brother HL 1230 Laserdrucker und einen Canon IP 3300 Tintenkleckser.
Kenne mich mit den Folien noch nicht so aus und würde mich freuen wenn jemand mir da weiterhelfen könnte.
Vielen Dank schonmal im voraus.
Seiten: [1] 2 3 ... 10