Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Allgemeine Elektronik / Re: Bewegungsmelder und Taschenlampe bauen
« Letzter Beitrag von Albertus am März 25, 2020, 05:27:17 Nachmittag »
Re: Bewegungsmelder und Taschenlampe bauen
« Antwort #3 am: Heute um 02:58:17 Nachmittag »

Autor el-haber

Frage: Warum kann ich die Antwort nicht öffnen?
2
Allgemeine Elektronik / Re: Face Time Geräte
« Letzter Beitrag von el-haber am März 25, 2020, 03:05:01 Nachmittag »
Hi, bei uns läuft das mit den vorinstallierten Firmen-Notebooks, auf denen ein Virenscanner mit Auto-Update über den Firmeneigenen replikator läuft.
Dazu ist jeder aufgefordert, dass er sich als erstes über VPN einwählt im lokalen Internet-Anschluß.
Als Programm verwenden wir dann einen firmeneigenen SKYPE-Server, nicht den offiziellen von Windows.

Das geht dann mit Headsets am Rechner oder mobil über die Einwahl am Skype-Server - ohne Bild - aber mit gutem Ton.

cu
St
3
Allgemeine Elektronik / Re: Bewegungsmelder und Taschenlampe bauen
« Letzter Beitrag von el-haber am März 25, 2020, 02:58:17 Nachmittag »
Ein paar Tage musst du uns schon Zeit geben.
Wenn es dringender ist, dann brauchst einen Vertrag beim Ing-Büro deines Vertrauens.

Also - für den PIR brauchst einen Operationsverstärker, mit einer Beschaltung, die den delta-Theta des Sensors auswerten kann.
Dazu dann noch ein Halteglied, das dann die LED eine bestimmte Zeit eingeschalten läßt - NE555.
Der Eingang vom Timer / Halteglied kann dann auch über einen Taster ausgelöst werden.

die Netzschaltungen mit den Bewegungsmeldern laufen leider nur mit 230V - das ist für Mobilen und Akku-Einsatz nicht geeignet.

cu
St
4
Allgemeine Elektronik / Re: 12V 100A Input zu 300V bis 400V 16A Output Step-Up ohne Trafo
« Letzter Beitrag von el-haber am März 25, 2020, 02:49:33 Nachmittag »
Hi,
die Qualität der Spule trägt maßgeblich zum gelingen so eines Vorhabens bei.
1. da hohe Frequenzen im bis zu 150kHz-Bereich eingesetzt werden können - Ferritmaterial mit sehr feinkörnigem Substrat oder Amidon/isolierte Eisenpulverkerne.
2. Große Eisenquerschnitte, die an die Frequenz und die jeweilige Delta-Energie angepasst ist - bedeutet, dass bei hoher Frequenz weniger Eisen (Ferrit) notwendig ist, da die Delta-Energie geringer ist.

3. 12V/100A = 1200W - kann auf 300V/4A bei 100% Wirkungsgrad hochgeschalten werden. => das sind auf keinem Fall 16A! bestenfalls 3,5A
4. Verlustarme Schaltelemente in der 12V Ansteuerung mit sehr schnellem Schaltverhalten - Treiberschaltung für MOS-FET
5. sehr schnelle Hochleistungsdioden für den Hochvolt-Ausgang (Schotky)
6. sehr verlustarme Stütz- und Ausgangskondensatoren mit sehr niedrigem ESR (Wechselstromwiderstand = parasitäre Spule)

Es ist dir aber hoffentlich bewußt, dass aus so einer Schaltung gleichspannung auf der HV-Seite rauskommt.

CU
St
5
Allgemeine Elektronik / Re: Bewegungsmelder und Taschenlampe bauen
« Letzter Beitrag von Albertus am März 21, 2020, 08:54:22 Nachmittag »
leider scheint das Forum hier tot zu sein, denn nach ein paar tagen keine Antwort ist schon traurig. Außerdem nervt dass man bei jeder Antwort die Verifizierung machen muss
6
Allgemeine Elektronik / Re: Bewegungsmelder und Taschenlampe bauen
« Letzter Beitrag von Albertus am März 18, 2020, 09:13:29 Nachmittag »
Hallo zusammen, ist hier eigentlich Jemand der mir ein paar Antworten geben kann? Gruß Albertus
7
Blödsinn / Off Topic / E-Zigaretten - Liquid-Empfehlungen?
« Letzter Beitrag von DioD am März 18, 2020, 03:00:26 Nachmittag »
Hey Freunde

meine Freundin will von richtigen Zigaretten auf E-Zigarette umsteigen, was ich natürlich begrüße!

Bisher wollte sie das nicht , mit der Ausrede, sie rauche ja "nur" menthol und als E-Liquid schmeckt das nicht, aber sie hatte neulich mal so eins was ihr total gefallen hat.. irgendeins mit ner 24 drauf.


hab auch mal gehört dass man bei Es die Nikotinmenge und Rauchmenge steuern kann, stimmt das?
8
Blödsinn / Off Topic / Ölflecken auf der Kleidung?
« Letzter Beitrag von mehlbox am März 18, 2020, 01:37:53 Nachmittag »
Hallo alle zusammen!  :)

Mein jüngerer Bruder und ich haben ein super Verhältnis zueinander. Auch mit seiner Freundin verstehe ich mich sehr gut, weshalb wir oft "Vierer-Dates" veranstalten. Mein Bruder ist Kfz-Mechatroniker und letztens erzählt sie mir, dass er andauernd mit seinen guten Pullovern unter der Latzhose zur Werkstatt fährt. Die Ölflecken gehen doch bestimmt nicht gut raus... Hat hier jemand Alternativen parat, welche wir meinem Bruder vorschlagen könnten? Falls ihr selbst in der Branche tätig seid, was tragt ihr für Kleidung?

Möchte meine Bald-Schwägerin gerne etwas entlasten. Außerdem hat mein Bruder sowieso im April Geburtstag - wäre doch ein passender Anlass.  :D
9
Allgemeine Elektronik / Bewegungsmelder und Taschenlampe bauen
« Letzter Beitrag von Albertus am März 17, 2020, 02:00:49 Nachmittag »
Ich möchte drei baugleiche Bewegungsmelder für meine Töchter bauen, wo die LED-Platine mindestens 20 sek leuchten soll.

Gespeist wird das Ganze mit einem Li-ionen Akku mit 3,7 Volt , der über USB kontrolliert geladen werden kann.

 

Der Schalter soll die LED auch direkt einschalten können, sodass man das Teil auch als Taschenlampe nutzen kann.

Bei Schalter in AUS-Stellung soll der Bewegungsmelder schalten.

 

Dieser Sensor wollte ich dafür nutzen, hoffe er ist dafür geeignet

h t t ps://w w w.conrad.de/de/p/panasonic-bewegungsmelder-amn31112j-3-6-v-dc-10-mm-1-st-504928.html

 

bzw. diesen hier

h t t ps://w w w.conrad.de/de/p/panasonic-pir-bewegungssensor-ekmb1301111k-2-3-4-v-1-st-1541128.html

 

alle anderen benötigen 5V und mehr.

 

Mein Problem ist nun, wie schaltet man das? Da ich von dieser Materie ein wenig Ahnung habe, leider nicht soviel dass ich damit weiterkomme stehe ich nun sprichwörtlich auf dem Schlauch.

 

Die LED Platine ist vermutlich parallel geschaltet und hat SMD Widerstände verbaut. Bild Rückseite LED.

 

Welche Widerstände/Kondensator/Drosseln brauche ich noch dazu, denn da hört mein Wissen auf.

Reichen da feste Widerstände oder ist ein Drehpotentiometer von Nöten?

 

Da ja durch Bewegung die LED einschalten soll und auch wieder nach 20 sek. ausgehen soll, frage ich mich, welche Bauteile braucht man da noch damit das Ganze funktioniert.

Es gibt ja einige Videos, wo man das mit einem Minicomputer und Codes mit fertigen Modulen macht, aber das ist mir zu kompliziert. Außerdem sind sie nicht gut erklärt.

 

Vielleicht können Sie mir die fehlenden Bauteile und die entsprechende Schaltung mit genauer Bezeichnung

(kann keine Schaltung richtig lesen, da kein Elektroniker) einfach erklären.
10
Allgemeine Elektronik / Re: Unbekannte DDR-Bauteile
« Letzter Beitrag von PyroRider am März 16, 2020, 01:03:50 Vormittag »
Hast du mal versucht eins der Teile auszulöten und mit nem Multimeter zu schauen ob es vllt eine Diode oder ein Widerstand in ungewohnter Hülle ist?
Seiten: [1] 2 3 ... 10