Knolles Elektronik Forum

Elektronik => Schaltplansuche => Thema gestartet von: traum-prinz am Mai 14, 2013, 10:49:08 Nachmittag

Titel: LED Fotoblitz mit Einstelllicht
Beitrag von: traum-prinz am Mai 14, 2013, 10:49:08 Nachmittag
Hallo,
eventuell nicht ganz einfach, aber ich denke bestimmt lösbar oder?
Den Kontakt einer Digital-Kamera (bei mir Nikon D90) nutzen, um LED´s mit ca. 110% (3,6V)aufblitzen zu lassen, die zuvor mit ca. 20% Leistung dauer geleuchtet haben.

Alternativ könnte man anstatt direkt vom Kamerakontakt, auch über eine Tochterblitz-Auslöser gehen, der das "Startsignal" gibt. Das wäre zumindest für die Kamera sicherer, da Galvanisch getrennt.

Derzeit finde ich jedoch keine Schaltung, mit der ich eine bestimmte Anzahl von LED´s (z.B. 10x10mm) mit verringerter Leistung (also min-Volt & geringem Konstantstrom) betreiben kann, aber mit "Auslösen" der Kamera, einen Blitz erzeige, in dem die LED´s an die maximalen Grenzwerte für einen ganz kurzen Moment gebracht werden.

Hat hier jemand soetwas schon mal gemacht, oder eine Idee, wie das gehen könnte?

Anstatt Tochterblitz hätte ich auch einen Funkauslöser zur Hand.


Ich denke, bei www.picalic.de/htmldoc/treiber.html (http://www.picalic.de/htmldoc/treiber.html) bin ich schon mal etwas weiter gekommen.
Aber da fehlt noch etwas aus meiner Sicht: Das Einstelllicht und die Frage, wie schaltet ein Fotokontakt (gegen Masse?)?

Ach, ein ähnliches Produkt gibt es auch dazu:
http://www.amazon.de/Meike-Ringblitz-LED-Blitz-Dauerbeleuchtung-Makrofotografie/dp/B005KJZGYQ (http://www.amazon.de/Meike-Ringblitz-LED-Blitz-Dauerbeleuchtung-Makrofotografie/dp/B005KJZGYQ)